30.06.2017, 18:29 Uhr

Tag der offenen Jugendarbeit

bOJA – das bundesweite Netzwerk Offene Jugendarbeit feiert am 30. Juni den jährlichen Tag der Offenen Jugendarbeit. In über 600 Jugendzentren, -treffs und in der mobilen Jugendarbeit in Österreich findet tagtäglich wichtige Unterstützung und Begleitung junger Menschen statt. Insbesondere für bildungs- und sozial benachteiligte junge Menschen leisten die zahlreichen Jugendzentren und die Mobile Jugendarbeit einen wesentlichen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration und Teilhabe.

Was ist los am Tag der OJA?

Am bundesweiten Tag der Offenen Jugendarbeit finden an zahlreichen Standorten in Österreich besondere Aktivitäten statt, um die Bandbreite der Angebote zu veranschaulichen. Hier ein paar Beispiele aus Niederösterreich:

Jugendzentrum Aquarium Fischamend:
Wasserplanen rutschen, Wasserschlacht, Kochen.
Infostände des mobilen Jugendservice Checkpoint und FAB Jugendcoaching

Jugendzentrum Bagger Waidhofen:
Tag der offenen Tür von 15:30 bis 21:00 mit Infos zum Tag der Offenen Jugendarbeit. Bei Schönwetter werden Burger gegrillt

Mobile Jugendarbeit Nordrand St. Pölten:
Nordrand betreut das von Jugendlichen selbst organisierte Schulschlussfest im Stadtpark in St. Pölten. Wir sorgen dort gemeinsam mit der Exekutive für einen friedlichen Ablauf und auch für einen "g'sunden Rausch", sprich wir teilen Suppen und alkoholfreie Getränke (Säfte, Wasser) aus. An unserem Stand im Stadtpark können sich die Jugendlichen die Zeit vertreiben mit Tischfußball, Buttons machen, Bodypainting und vielem anderen mehr.

Jugendzentrum Herzogenburg:
Abschiedsfeier für zwei MitarbeiterInnen

Hauscafe Mödling:
Programm: Billardturnier
Zeit: ab 13:30 - 19 Uhr inkl. Siegerehrung
Ort: Hauscafé Jugendzentrum, Eisentorgasse 5 - 2340 Mödling

Impulse Krems (See You – Mobile Jugendarbeit Krems, Jugendzentrum Pulverturm und Jugendberatung Krems):
Festbegleitung Schulschluss im Stadtpark Krems (autonom von Jugendlichen organisiert) am 29.+30.6.
Angebote:
- Sozialarbeiterisches Angebot: Information, Beratung, Beziehungsarbeit, Deeskalation
- Präventives Angebot: Brot, Wasser, Obst, „Katersackerl“
- Angebot zur Müllreduzierung: Gulaschsuppe für gesammelte Müllsäcke / Glasflaschen
- Angebot für stark alkoholisierte Festbesucher: Chill Out Zelt
im Sinne von „Harm Reduction“ („Schadensminimierung“)

Offene Jugendarbeit: Aktiv gegen Hass

Eines der aktuellen Themen ist Hassrede im Internet, aber auch offline. Die mobile Jugendarbeit Westrand sensibilisiert junge Menschen in Amstetten durch Peer Learning zu den Themen Hasspostings, Sexting, Sucht und Extremismus.

„Offene Jugendarbeit wird in Zeiten, in denen der soziale Zusammenhalt geringer wird und Armutsbetroffenheit von Kindern und jungen Menschen steigt, immer wichtiger.“, so die Geschäftsführerin von bOJA Daniela Kern-Stoiber, „Ein großes Dankeschön an alle Fachkräfte der Offenen Jugendarbeit, die tagtäglich für über 250.000 junge Menschen da sind!“

Mehr Infos:
Arbeitsgemeinschaft offene Jugendarbeit Niederösterreich: http://www.noeja.at
Bundesweites Netzwerk offene Jugendarbeit: http://www.boja.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.