15.10.2017, 18:14 Uhr

Die Bühne: Großer Jubel für ACID und Spinning Wheel

Rockstar Herbert Novacek
PURKERSDORF (bw). Schlagzeuger Rudi Staeger trommelte in der Bühne heimische Rockstars der 70er Jahre zusammen. - Progressive Rockmusik war Anfang der 1970 noch echt revolutionär in Östereich. Vor allem, wenn die Musiker lange Haare hatten wie Herbert Novacek von der Band ACID. "Ich kenne diese Band seit meiner Jugend, die haben immer in einem Keller im 15. Bezirk geprobt. Von der Straße aus habe ich öfters zugehört", erinnert sich Franz Roch aus Laab im Walde. Die Gruppe Spinning Wheel mit Keyboarder Wolfgang Staribacher hatte ihr Probelokal bei der Endstation der Straßenbahnlinie 49, weiß Steuerberater Bernd Sykora: "Die übten immer in der Villa des legendären Handelsministers Josef Staribacher. Wegen der Akustik war der Raum ganz mit Eierkartons ausgeklebt. Bandleader Peter Vieweger ist mein Cousin, deshalb habe ich für viele Musiker die Steuererklärungen gemacht."
Auch Galerist Alfred Altenburger vom Goldammer-Museum in Maria Anzbach kannte viele Musiker persönlich: "Ich besitze alle Platten, die schwarze LP von ACID hat heute einen Liebhaberwert von 70 bis 120 Euro." Für Autogrammjäger war das kultige Konzert der beiden Retro-Rockbands jedenfalls ein ideales Terrain: Neben Falco-Trompeter Bernhard Rabitsch waren auch Schlagzeuger Toni Griebaum von den Untouchables, Rockdoktor Wolfgang Grünzweig und Bluesinger Egon Gröger anwesend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.