12.01.2018, 11:33 Uhr

Gablitzer Bürgermeister sagt Freiwilligen beim Neujahrsempfang DANKE

Michael Cech und Martin Michalitsch übergeben das Goldene Ehrenzeichen an Gerhard Lang
Am 11. Jänner lud der Gablitzer Bürgermeister Michael Cech die Freiwilligen und Vorstände der Vereine der Gemeinde und alle, die sich in Gablitz für das Gemeinschaftsleben engagieren zum traditionellen Neujahrsempfang in das Gablitzer Gemeindeamt.

Umrahmt wurde die Feier vom Ensemble "Vienna Forest Juniors" des Musikschulverbandes Wienerwald-Mitte.
LAbg. Dr. Martin Michalitsch überbrachte die Grüße von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und der Stv. Bezirkshauptmann Christian Steger hob besonders die perfekte Arbeit mit Gablitz im neuen Bezirk hervor.

Weiters unter den Gästen waren die Nationalratsabgeordneten Michael Steinacker und Johann Höfinger sowie der langjährige Gablitzer Freund und Landtagsabgeordnete a.D. Willi Eigner.

Michael Cech: "Ich freue mich immer sehr, dass wir gemeinsam in diesem Rahmen in das neue Jahr starten können und ich ein großes Danke sagen darf.
Danke für das Engagement so vieler Menschen für unsere Gemeinde, denn dieses Engagement, dieses Miteinander ist einer der Eckpfeiler des Zusammenlebens in einer Gemeinde. Umso bemerkenswerter ist das in einer typischen Wiener Umlandgemeinde wie Gablitz, wo ein großer Teil unserer Bevölkerung wenig am Gemeindeleben teilnimmt. Zwar die Annehmlichkeiten und die Lebensqualität unserer Gemeinde sehr schätzt, sich aber kaum in Vereinen, der Kultur oder in Freiwilligenorganisationen engagiert.
Und deshalb bin ich besonders dankbar, denn über 35 aktive Vereine, unsere Blaulichtorganisationen, das Engagement um die Flüchtlingshilfe und ein breites Angebot von Sport bis Kultur. Das alles sind Zeichen, dass sich doch eine große Zahl an Gablitzerinnen und Gablitzern gerne und intensiv engagiert und ohne sie wäre unsere Gemeinde wirklich nur ein Schlafdorf in schöner, grüner Umgebung. "

Besonders ausgezeichnet wurde in diesem Jahr der Musiker Gerhard Lang, der seit vielen Jahren sein Talent in den Dienst der guten Sache stellt und bei zahlreichen Kongo-Benefizveranstaltungen kostenlos auftrat.
Weiters Johannes Hlavaty, der in einem beispielhaften Einsatz zwei Kinder vor dem Ertrinken gerettet hat.

Astrid Wessely nahm den Dank der Gemeinde stellvertretend für den Verein "Gablitz hilft" entgegen, die seit 2 Jahren sehr engagiert bei der Flüchtlingshilfe in Gablitz agieren.
Auch die die Unterbringung minderjähriger Flüchtlinge in Gablitz heuer endet, bisher haben die Freiwilligen sehr gute Arbeit geleistet.

Editt Leitgeb nahm ihre Auszeichnung, die ihr schon im letzten Jahr für den jahrzehntelangen Einsatz um den Sport in Gablitz verliehen wurde entgegen, sie war im letzten Jahr durch einen Unfall verhindert.

Letztlich übergaben Bürgermeister Michael Cech und Vbgm. Peter Almesberger den Reingewinn des Benefizkonzertes mit der Polizeimusik NÖ an die drei Blaulichtorganisationen Freiwillige Feuerwehr Gablitz, Rotes Kreuz und Samariterbund zur Unterstützung deren Jugendarbeit.

Michael Cech: "Es war wieder ein sehr feierlicher, aber auch gemütlicher Abend mit Gelegeheit für viele Gespräche. Ein ganz deutliches Zeichen, dass es in einer Gemeinde um das MITEINANDER geht. Gablitz hat viele engagierte Menschen, gute Freunde in der Landes- und Bundespolitik, und das hat dieser Abend wieder ganz deutlich gezeigt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.