27.06.2017, 20:12 Uhr

Orient trifft Okzident in der Vereinsmeierei

Unter der Devise die magische Welt der polyphonen Frauengesänge, stimmte das "Ensemble GLAS(Stimme)" unter der Leitung von NATAŠA MIRKOVIČ die Gäste um 14h auf das Fest ein.
Am 24.6 wurde zum Sommerfest in die Vereinsmeierei geladen. Unter der Devise magische Welt der polyphonen Frauengesänge stimmte das "Ensemble GLAS(Stimme)" unter der Leitung von NATAŠA MIRKOVIČ die Gäste um 14h auf das Fest ein. Kulinarisch wurde eine feine Auswahl der syrischen Küche wie Humus, Saj-Brot und mehr von den syrischen Flüchtlingen zubereitet. Mit hausgemachten griechischen Spezialitäten wie Musaka, Falafel, Baklava, Revani und viel mehr warteten indes die Vereinsmeier auf. Bunt gemischt nicht nur der Speiseplan, auch das Angebot, sich handwerklich zu betätigen. Unter der Anleitung von Dieter Halama durfte jeder sein eigenes Buch kreieren. Wer Lust auf Malen hatte, bekam die Möglichkeit, mit dem syrischen Künstler Fadi Alhakimi ein Bild mit Pastellkreide zu malen. Die Familie Rothensteiner brachten ihre Alpakas zum Streicheln mit. Viel Übung braucht es, die Wolle zu verspinnen. Uli Rothensteiner zeigte, wie es geht. Um 16h hatten dann die Xangsmeier unter Chorleiter Franz Alexander Langer ihren Auftritt. Mit einem Sonnwendfeier-Special durchstreiften die Xangsmeier die Vielfalt der abendländischen Musik. Zu hören gab es Hits der Welt-Pop-Kultur bis hin zur heimischen Volksmusik.
Ein opulentes Sommerfest der Vereinsmeier mit Open End.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.