24.10.2016, 16:03 Uhr

Tullnerbach feierte Kulturwochenende

(Foto: Gem. Tullnerbach)
TULLNERBACH (red). Im Foyer von Tullnerbach fand im Rahmen des Kulturwochenendes das alljährliche Konzert "Midori im Foyer von Tullnerbach" statt. Das "Menotti Trio Wien" – Uta Korff-Strassl (Violoncello), Christophe Pantillon (Violoncello) und Midori Ortner (Klavier) boten ein äußerst anspruchsvolles, abwechslungsreiches Programm. Beginnend mit Wolfgang Amadeus Mozart, Luigi Boccherini, Robert Schumann und Max Bruch begeisterten die Künstler ihr zahlreiches Publikum – das Foyer war bis auf den letzten Platz besetzt.

Midori Ortner und Christophe Pantillon gaben mehrere musikalische Einblicke und erzählten köstliche Anekdoten.
Nach der Pause folgten Werke von Bela Bartok, Dimitri Schostakowitsch und Gian Carlo Menotti. Das Publikum dankte den Künstlern mit anhaltendem Applaus und lockte ihnen zwei Zugaben heraus.

Nach dem brasilianischen Komponisten H. Villa Lobos „Ein umkippendes Kajack“ und Johann Strauss Sohns „Geschichten aus dem Wienerwald“ wurde ein unvergessliches Konzert beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.