26.11.2017, 12:05 Uhr

Wienerwald-Connection: Von Georg Danzer bis Wilfried

Gernot Ruzicka und die Vorstadtcasanovas.
PURKERSDORF (bw). Gernot Ruzicka spielte in der Bühne Austropop vom Feinsten. - "Der Austropop verbindet Jung und Alt", meinte Edelgitarrist Herb Michelitsch von der Wienerwaldconnection nach einem kurzen Blick ins Publikum. Dort bangte neben Mama Irmtraud Michelitsch vor allem Elfriede Schrottenbaum um den Auftritt ihres Juniors. "Fast hätte ich heute wegen Verkühlung absagen müssen", verriet Austropop-Newcomer David "Schrotti" Schrottenbaum seinen Fans von der Bühne aus. Die raue Stimme passte aber sehr gut zu den rotzigen Texten von Wolfgang Ambros, Ulli Bäer und Wilfried. Gastgeber Gernot Ruzicka steuerte mit seinen Vorstadtcasanovas die melancholischeren Lieder von Georg Danzer bei.
"Man merkt, dass der Austropop in Purkersdorf entstanden ist", gratulierten Manuela Novosadko und Maria Kugler. Auch der Purkersdorfer Apotheker Martin Danner war begeistert: "Ich bin mit dem Austropop groß geworden. ,Da Hofer' war das erste Lied in deutscher Sprache, das wir in der Schule auswendig gesungen haben." Weiters wurden im Chor des Publikums "Director M." Manfred Weinzinger, Egon Gröger und der aus Patagonien zurückgekehrte Ultra-Marathonläufer Helmut Tschellnig gesehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.