16.09.2016, 11:35 Uhr

Diesel-Austritt im Irenental: Florianis verhinderten Umweltdisaster

(Foto: FF Irenental)
TULLNERBACH (red). Zu einem Schadstoffeinsatz wurde die FF Irenental am frühen Abend des 13. September alarmiert. Auf der Zufahrt zum Hotel trat aufgrund eines technischen Defekts aus einem schottischen Reisebus Diesel aus. „Als Erstmaßnahme wurde der austretende Treibstoff aufgefangen und die Ölspur mit Ölbindemittel gebunden und somit die Umweltgefahr gebannt“, berichtet FF Kommandant Rudolf Passet.

Purkersdorf und Wolfsgraben halfen mit

Die Feuerwehr Purkersdorf sorgte für Nachschub von Ölbindemittel, die FF Wolfgraben rückte mit dem Schadstofffahrzeug aus. Nach der Reparatur des Schadens durch den Servicedienst des Busherstellers konnte der Bus seine Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen. Anschließend wurde die Straße gereinigt und die Gefahrenstelle mit Warnschildern gesichert.

Insgesamt standen 3 Feuerwehren mit 8 Fahrzeugen und 26 Mitgliedern sowie die Polizei mit 2 Mann über 4 Stunden im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.