10.06.2017, 08:57 Uhr

Einsätze am Pfingstwochenende

Ein alter Gartenzaun bewarte den Ford Galaxy vor dem Absturz in eine Baugrube und damit weiteren Schäden.
IMG_0198 Zu zwei Einsätzen wurden wir am vergangenen Wochenende gerufen. Ein PKW hatte sich selbstständig gemacht und entging nur knapp einem Absturz in eine tiefe Baugrube. Außerdem galt es eine Schlange zu retten, die sich aus einem Lichtschacht nicht befreien konnte.

Am 5. 6. wurde um 17:51 Uhr zu einer PKW-Bergung in die Fünkgasse alarmiert. Ein PKW hatte sich in der Einfahrt selbstständig gemacht, das Gartentor überfahren, die Straße gequert und blieb auf der anderen Straßenseite gerade noch wenige Zentimeter vor einer tiefen Baugrube hängen. Die Reste eines alten Eisenzaunes hatten den Ford Galaxyvor einem metertiefen Absturz und großen Schäden bewahrt. Der überraschte Besitzer rief sicherheitshalber die Feuerwehr zu Hilfe, mit Muskelkraft wurde der Minivan wieder zurück auf die Fahrbahn geschoben. Das Fahrzeug blieb ohne größere Schäden, Personen wurden ebenfalls nicht verletzt.

Am 6. Juni wurde kurz nach Mittag zu einer Tierrettung am Bartberg alarmiert - eine Ringelnatter solle in einem Gitter feststecken. Am Einsatzort wurde statt einer Ringelnatter eine Äskulapnatter in einem Lichtschacht vorgefunden, beide Schlangenarten sind ungiftig. Mit einem Haken wurde die Schlange aus dem Lichtschacht gehoben, am Kopf und Schwanzende genommen und in den nahen Wald getragen, wo sie sich rasch davon machte...

Nach nicht einmal einer halben Stunde waren alle Fahrzeuge wieder eingerückt und der Einsatz beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.