06.11.2017, 15:34 Uhr

Fahrzeugbrand im unwegsamen Jagdrevier

Nach dem schwierigen Einsatz endlich "Brand aus!". (Foto: (2) FF Pressbaum)
PRESSBAUM/PFALZAU. (bri) Das Auto eines Jägers, der am Sattelberg sein Revier hat, geriet am Donnerstag gegen Mittag in Brand. Er setzte einen Notruf ab, nachdem er versucht hatte, das Feuer zu löschen. Die Alarmmeldung erfolgte von einem Helikopter, welcher jedoch wegen Treibstoffmangels bald wieder umkehren musste. Die Freiwillige Feuerwehr Pressbaum rückte aus und suchte mit Unterstützung der Exekutive die Einsatzstelle, konnte allerdings die vom Regen völlig aufgeweichten Wege nicht befahren. Die erste Welle der Mannschaft rückte deshalb mit Feuerlöschern ausgerüstet zu Fuß an. Gleichzeitig wurden ein privater Traktor requieriert und der Unimog der FF-Wolfsgraben angefordert. Auch die FF-Rekawinkel rückte zur Unterstützung an. Das Auto des Jäger ist völlig ausgebrannt, kleinere Brandnester rund um das Auto und im Unterholz konnten gelöscht werden. Insgesamt standen drei Feuerwehren mit sieben Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.