24.11.2016, 13:36 Uhr

Internet-Ausbau: Pressbaum und Tullnerbach surfen nun schneller

Mehr A1 Internet-Power für Pressbaum: Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner, Wolfgang Rauter, A1 und Vizebürgermeister Alfred Gruber

A1 erweitert in Pressbaum und Tullnerbach die Versorgung mit schnellem Internet und hochauflösendem Kabel-TV für fast 5000 Haushalte.

PRESSBAUM/TULLNERBACH. A1 hat in Pressbaum und Tullnerbach die Versorgung mit hochwertigem Breitband-Internet deutlich erweitert. Mehr als 1300 Tullnerbacher und rund 3600 Pressbaumer Haushalte bekommen somit einen deutlich verbesserten Zugang zum Glasfasernetz. Dadurch werden merkbar schnellere Datenübertragungen zwischen 16 und 100 Mbit/Sekunde ermöglicht. Mit A1-TV kann man nun auch Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität empfangen.

Voraussetzung für Multimedia-Nutzer

"Unsere Kunden nutzen immer häufiger multimediale Anwendungen wie Streamingservices zur Übertragung von TV, Filmen oder Musik. Diese anspruchsvollen Dienste erfordern eine Erweiterung unserer Übertragungsnetze. Deshalb ergänzen wir das bestehende Kupferleitungsnetz mit leistungsfähigen Glasfaserleitungen und können so deutlich höhere Datenraten anbieten", so Wolfgang Rauter, A1 Vertrieb für Infrastrukturprojekte.

In Tullnerbach wurde das Netz daher um 5, in Pressbaum um 12 zusätzliche Schaltstellen erweitert. In Pressbaum sollen dünn besiedelte Teile der Gemeinde mit mobilem Breitband-Internet (4G/LTE) versorgt werden.

A1 Glasfaser
Mehr A1 Internet-Power für Tullnerbach: Bürgermeister Johann Novomestsky, GGR Elisabeth Barisits und Wolfgang Rauter, A1. (Foto: A1)

Kupfer trifft auf Glasfaser

Die neu errichteten Schaltstellen sind mit Glasfaserleitungen an das A1 Netz angebunden. Auf der verbleibenden Strecke von den Schaltstellen in die Haushalte bleiben die Kupferleitungen unverändert bestehen. “Durch die reduzierte Länge der Kupferleitungen können im Vergleich zu vorher wesentlich höhere Kapazitäten auf den bestehenden Leitungen übertragen werden, ohne dass Verlegearbeiten in Wohnungen oder Häusern erforderlich sind. So können rasch ganze Ortsteile mit Breitbandtechnologie versorgt werden, ohne großflächige Grabungsarbeiten zu verursachen. Bei dieser Ausbaumethode findet zur Zeit eine intensive technologische Entwicklung statt und wir werden schon bald noch höhere Datenraten anbieten können”, so Paul Wiesinger, A1 Netzplanung in Niederösterreich.

Wirtschaftliche Vorteile für Stadt

"Wir haben in Pressbaum zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe, die von der leistungsfähigen Kommunikationsanbindung profitieren werden, aber auch private Anwender werden den Zugang zu schnellerem Internet nutzen", freut sich Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner. Auch Gerhard Gutscher, Geschäftsführer von Vienna Sound Light freut sich: "Bei unserer Arbeit fallen regelmäßig große Datenmengen an (pro aufgenommen Stunde ca. 70 GB pro res 422), die versendet werden müssen. Damit das rasch funktioniert, sind wir auf Breitband angewiesen. Für uns ist ein schneller Upload von höchster Priorität. Ich freue mich sehr, dass Pressbaum, der Sitz meiner Firma, nun Breitband-Gemeinde ist.“

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.