20.12.2017, 18:00 Uhr

Mozart hinterlässt seine Spuren in Purkersdorf

Selbst in London findet man Hinweise über Mozart,Purkersdorf und sogar Klosterneuburg. (Foto: Foto: (2) privat)

Die Weltmetrople London und die Waldstadt Purkersdorf befinden sich auf Augenhöhe.

PURKERSDORF (bri). Wolfgang A. Mozart, das einstige Wunderkind, hat auf seinen Reisen in dreiundsiebzig Städten für immer seine Spuren hinterlassen. Mozart war ein Genie und komponierte mit nur fünf Jahren bereits zwei Stücke für Klavier. Schon im Alter von nur sieben Jahren ging Vater Leopold, ein Geigenlehrer, mit ihm und seiner Schwester Nannerl, ebenfalls eine hochbegabte Pianistin, auf eine dreijährige Westeuropareise.

Hinweise aus London

Stadtverschönerungsvereins-Obmann und Vizebürgermeister Christian Matzka haben kürzlich auch in London einen Vermerk gefunden, dass Mozart und sein Vater am 25. April 1785 Purkersdorf besucht haben. Obmann-Stellvertreterin Walli Auckenthaler: "Ich finde das bemerkenswert, dass Purkersdorf und London auf einer Ebene stehen, da es bei uns auch Tafeln gibt mit einem Vermerk: "W. A. Mozart und seine Gattin Konstanze begleiteten Vater Leopold am 25. April 1785 von Wien nach Purkersdorf. Hier verabschiedeten sich Vater und Sohn für immer.‘ Wie man sieht, sind London und Purkersdorf sogar auf Augenhöhe miteinander verbunden."

Das Denkmal in Purkersdorf zeigt die beiden Mozarts in Originalgröße. "Was für eine Wonne für mich, ich bin bereits 70. Endlich kann ich auch zwei junge Männer umarmen, die auch größentechnisch zu mir passen", lacht die sympathische Walli Auckenthaler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.