24.11.2017, 11:39 Uhr

Mozart in Purkersdorf

Vater Leopold und Sohn Wolfgang Amadeus Mozart zieren jetzt den neu gestalteten Hauptplatz. (Foto: Huber)
PURKERSDORF (bri). Wolfgang Amadeus Mozart liebte Purkersdorf: Anlässlich seiner Reisen von Salzburg nach Wien kam er auch immer wieder nach Purkersdorf. Die Poststation am Hauptplatz, die Gasthöfe „Zum Goldenen Wolfen“ und „Zum Goldenen Adler“  hatten es dem Musikgenie besonder angetan.

Der Abschied für immer

Wohl am prägendsten ist der aber der Aufenthalt von Leopold, Wolfgang und Konstanze Mozart am 25. April 1785 in Purkersdorf. Wolfgangs Vater Leopold besuchte seinen Sohn in Wien und nahm an seinen Konzerten und auch am Gesellschaftsleben seines Sohnes teil.
Sie trafen sich an diesem Tag in Purkersdorf zum Mittagessen und Wolfgang verabschiedete sich an der Poststation von seinem Vater. Es sollte das letzte Mal sein, dass sich Vater und Sohn trafen. Vater Leopold stab am 28. Mai 1787 in Salzburg.

Das Mozart-Denkmal

Die Stadtgemeinde Purkersdorf setzt nun Mozart ein Denkmal. Am Hauptplatz sind die beiden Statuen von Vater und Sohn zu bewundern.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.