04.07.2017, 16:57 Uhr

Rotes Kreuz: "Soziale Beratung und Begleitung werden immer wichtiger!"

Alexandra Stangl, Leiterin des Gesundheits- und Sozialen Diensts beim Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz. (Foto: RKNÖ | Purkersdorf-Gablitz)

Schulstartpakete für Kinder von Mindestsicherungs-BezieherInnen und die kostenlose Lebensmittelvergabe bei der Team Österreich Tafel sind aus den sozialen Dienstleistungen des Roten Kreuz nicht mehr wegzudenken.

REGION PURKERSDORF (red). Vom 24. Juli bis 8. September 2017 läuft heuer schon zum dritten Mal die Aktion „Schulstartpaket“, eine Aktion des Sozialministeriums. Dadurch werden BezieherInnen der bedarfsorientierten Mindestsicherung finanziell entlastet. Verteilt werden die Pakete in Niederösterreich durch 28 Rotkreuz-Bezirksstellen.

„Die Sprechstunden auf der Rot Kreuz Bezirksstelle in Purkersdorf sind jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. Die Bestellung der Pakete ist nur mit dem Gutschein des Sozialministeriums möglich und nur im Zeitraum der Sprechstunde“, so Alexandra Stangl, Ansprechpartnerin für das Rot Kreuz Schulstartpaket.

Mindestsicherungs-Empfänger erhalten Paket

Jedes Schulkind in einem Haushalt, in dem Mindestsicherung bezogen wird, kann ein Schulstartpaket bekommen. Die Familien erhalten Mitte Juli einen Brief mit allen Informationen zur Vorgehensweise und einen Antrag automatisch zugeschickt. Damit können sie bei der Rotkreuz-Bezirksstelle bis 8. September pro Kind ein Paket bestellen. Zur Auswahl stehen 11 Pakete mit unterschiedlichem Inhalt – beispielsweise eine Schultasche oder Schulutensilien. Nach persönlicher Bestellung beim Roten Kreuz muss nach einer etwa zweiwöchigen Bestelldauer das Paket auch dort abgeholt werden. Die Schulstartpaket-Aktion des Sozialministeriums wird mit Mitteln der EU aus dem „Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen“ finanziert. Österreich ist mit diesem Projekt ein Vorreiter in der EU.


"Soziale Notlagen werden größer"

„Wir wissen, dass gerade Familien mit schulpflichtigen Kindern jeden Euro umdrehen müssen und sind froh, auch in diesem Jahr diese Familien unterstützen zu können,“ so Alexandra Stangl. „Wir merken aber auch, dass die sozialen Notlagen immer größer und unsere Unterstützungen in diesen Bereich immer wichtiger werden.“

So ist auch das Dienstleitungsangebot der Team Österreich Ausgabe des Roten Kreuz mit der wöchentlichen kostenlosen Lebensmittelausgabe eine wichtige Unterstützung für bedürftige Personen. Im alten ASFINAG Gebäude in Pressbaum wird jeden Samstag von den freiwilligen HelferInnen des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz Lebensmittel eingesammelt, die von Supermärkten, lokalen Lebensmittelgeschäften, Bäckern, Gemüsebauern und Produzenten dankenswerterweise kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Die gesammelten Lebensmittel werden noch am selben Tag an der Ausgabe in Pressbaum direkt an Bedürftige ausgegeben und das ohne große Bürokratie und künstlich geschaffene Hürden.

„Mit diesen Angeboten können wir Menschen in sozialen Notlagen sehr schnell und effizient helfen. Dennoch müssen wir noch mehr unsere Dienstleistungsangebote ausbauen, um noch gezielter und rascher eingreifen zu können. Deshalb wird der Gesundheits- & Soziale Dienst des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz in den kommenden Monaten investieren und die Sozialbegleitung für Menschen in besonderen Notlagen ausbauen“, so GSD Leitung Alexandra Stangl.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.