08.11.2016, 00:00 Uhr

So bunt wird der Fasching in der Landesnarrenhauptstadt Pressbaum

Ende Jänner wird im Stadtsaal wieder ordentlich gelacht, wenn die Duckhüttler Gilde zur Faschingssitzung lädt. (Foto: Archivfoto: Regine Spielvogel)

321 Närrinnen und Narren aus 25 Gilden pilgern am Freitag in die neue Landesnarrenhauptstadt: Pressbaum.

PRESSBAUM. Am kommenden Freitag, dem 11.11. um 11:11 Uhr, ist es soweit: Pressbaum wird zur Landesnarrenhauptstadt 2017 gekürt. Diesen ruhmreichen Titel hat die Wienerwaldstadt den Närrinnen und Narren der Duckhüttler Gilde zu verdanken, denn sie feiern heuer ihr 11-jähriges Bestehen.

Angemeldet vor sieben Jahren

"Als Landesnarrenhauptstadt angemeldet hab ich uns schon vor sieben oder acht Jahren, das ist immer schon auf Jahre vorreserviert. Und zum närrischen Jubiläum heuer hat’s gut gepasst", verrät Jutta Polzer, Bundeselferrätin und "Obernärrin" der Duckhüttler Gilde. Schon vor rund einem Jahr begannen die ersten Vorbereitungen zum kommenden Groß-Event, dem Landesnarrenwecken am 11.11..

Mindestens 321 Narren erwartet

Alleine von den 25 anreisenden Faschingsgilden werden 321 Personen erwartet – die Duckhüttler selbst, die Blasmusik Hochstraß, die rund 40 Musikanten der "Milkauer Schalmeien" sowie Ehrengäste und Besucher noch nicht mitgerechnet. "Die am weitesten gereiste Abordnung kommt aus Würzburg, Deutschland, angereist, auch aus Salzburg kommt jemand", freut sich Jutta Polzer. Ein besonderer Ehrengast: Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll.


Kurze Totalsperre der B44 im Zentrum

Nachdem sich die Gilden auf den Gründen der Hansenvilla sammeln, zieht der Festzug über die B44 von der Hansenvilla zum Kirchenplatz, wo die Gilden Aufstellung nehmen und die Feierlichkeiten beginnen. "Um 10:05 Uhr sperrt die Polizei die B44 für ca. 15 Minuten ab, damit der Festzug auf die B44 ausbiegen kann und bis zum Kirchenplatz geht", erklärt Jutta Polzer.

Duckhüttler Gilde
Schon in diesem Jahr besuchte eine Abordnung der Duckhüttler Gilde die Landesnarren in Bruck/Leitha. (Archivfoto: privat)

Bei Schlechtwetter wird's "kuschelig"

Nachdem die Gilden Aufstellung genommen haben, beginnen die Feierlichkeiten. „Es wird wirklich ein buntes Bild – drum wär’s schade wenn das Wetter nicht schön ist", meint Polzer. Denn bei Schlechtwetter muss das Programm, mangels Platz, enorm reduziert werden: „Wenn es schneit, schüttet oder ein Sturm geht, ist der Festzug abgesagt. Dann findet der Festakt, leider unter Ausschluss der Öffentlichkeit, im Stadtsaal statt – das wird dann sehr 'kuschelig'", bangt die Obernärrin und hofft auf gutes Wetter.

Das Narrenwecken ist erst der Anfang

Mit dem Landesnarrenwecken ist der Tumult für die Duckhüttler jedoch noch nicht vorüber, denn die Aufgabe der Landesnarren ist es auch, so viele andere niederösterreichischen Faschingsgilden wie möglich zu besuchen: "Wir müssen uns terminlich abstimmen, um so viele wie möglich zu besuchen. Wir sind den ganzen Jänner und Februar auf Achse", schildert Jutta Polzer. Nebenbei müssen natürlich auch die Faschingssitzung, der Faschingsumzug und das Poldi-Verbrennen organisiert werden. Passend zum närrischen Jubiläum wird die Faschingssitzung eine Mischung aus "Best of"-Nummern und neuen Sketches. "Wir sind als Landesnarrenhauptstadt dazu aufgefordert zum Faschingverbrennen einen besonders schönen Poldi zu machen – also werden wir eine besonders schöne Strohpuppe machen", lacht die Bundeselferrätin.
Trotz des Aufwands überwiegt aber die Vorfreude, lächelt Jutta Polzer: "Ich seh’s als totale Ehre! Und wenn alles gut gelingt, ist der Stress eh völlig vergessen."

TERMINE: Der Fasching in Pressbaum

11. November 2016: Landesnarrenwecken am Hauptplatz
ab 9 Uhr: Gilden sammeln sich auf den Gründen der Hansenvilla
ca. 10:05 - 10:25 Uhr: Totalsperre der B44 zwischen Hansenvilla und Kirchenplatz
ab 10:11 Uhr: Abmarsch des Gildenfestzugs von der Hansenvilla zum Kirchenplatz
ab ca. 10:30 Uhr: Beginn des Festakts am Kirchenplatz

27. & 28. Jänner 2017, je 19:19 Uhr: Faschingssitzung im Stadtsaal

26. Februar 2017: Faschingsumzug

28. Februar 2017, 19 Uhr: Poldi-Verbrennen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.