12.06.2017, 13:39 Uhr

Stadt Purkersdorf blickt in den Rückspiegel

Christian Matzka war das TZ der ABC Schützen. (Foto: Franz Matzka)

Vor 50 Jahren wurde Purkersdorf zur Stadt: Blick zurück, bevor gefeiert wird.

PURKERSDORF (bt). Im Jahre 1848 wurde Purkersdorf zur eigenständigen Ortsgemeinde erklärt, 1967 schließlich zur Stadtgemeinde. Am Wochenende, 50 Jahre später, wird die Erhebung groß gefeiert. Ein Anlass um zurück zu denken, zusammen mit Persönlichkeiten, die beim Festakt dabei waren.
Der Trubel rund um die Stadterhebung hat sich in das Gedächtnis von Bürgermeister Karl Schlögl eingebrannt, denn damals war Purkersdorf noch recht "verschlafen. Wir hatten kaum eine Infrastruktur, es war alles nach Wien orientiert und die Einwohnerzahl ist eher zurückgegangen", berichtet Schlögl. Er war gerade 12, verspürte aber schon früh das Bedürfnis etwas zu verändern.

Stadterhebung formte Künstler

Der Musikproduzent, Komponist und Künstler Erwin Kiennast hat als 11-jähriger Hauptschüler Gedichte aufgesagt und gesungen. "Wo jetzt die Tennisplätze sind, war ein riesiger Vergnügungspark. Die Leute waren kostümiert und da war auch so ein Sultan. Der hat mit einem Säbel irgendwie ausgeholt, unabsichtlich, und hat mich total am Auge erwischt. Ich musste genäht werden, einen Tag vorher, aber wir haben die Aufführung trotzdem über die Bühne gebracht", denkt der Gablitzer zurück. Im Zuge der Proben traf er auf seinen späteren Lehrer. "Der Mann hat gefunden, der Junge hat Talent und hat mir zwei Mal pro Woche Unterricht gegeben. Das war der Auslöser für diesen Beruf."

Erhebung war Initialzündung

Sieben Jahre jung war Vizebürgermeister Christian Matzka, als er als Volksschüler beim Umzug mitmarschiert ist. "Wir waren ABC-Schützen. Ich bin als tz marschiert, denn ich war so breit gebaut, dass zwei Buchstaben auf meinem Oberkörper Platz hatten." Umgeben war er etwa von Gemeinderat Christian Putz, Bürgermeister-Bruder Walter Schlögl und Elektriker Andreas Wächter. Aufgeblickt hat Matzka zu Bundespräsident Franz Jonas und zum damaligen Bürgermeister Gustav Hein. "Die Stadterhebung ist für uns alle eine Initialzündung gewesen. Sie hat den Entwicklungsprozess Purkersdorf mit eingeläutet."

Zur Sache: Festakt zur 50. Wiederkehr der Stadterhebung Purkersdorfs

Am Abend des 16. Juni wird in der Bühne Purkersdorf zum Partnerschaftsabend mit den Partnergemeinden Bad Säckingen, Sanary-sur-Mer und Göstling/Ybbs geladen. Am Samstag ab 10 Uhr wird mit einem Festakt auf der Bühne vor der Kirche fortgesetzt, bevor am Abend zum ersten Open Air-Konzert der heurigen Saison geladen wird. Am Sonntagvormittag wird, nach einem Festgottesdienst, zur Matinee am Hauptplatz geladen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.