21.03.2017, 00:00 Uhr

Stadtbibliothek Purkersdorf: Eine Oase für Leseratten

Astrid Schwarz und Andrea Czerny-Riess behalten in der Stadtbibliothek den Überblick über mehr als 17.000 Medien.

In der Purkersdorfer Stadtbibliothek kommen Leseratten allen Alters voll auf Ihre Kosten.

PURKERSDORF. Kaum eingetreten, wird klar: Hier ist man im Bücherparadies gelandet. Über 17.000 Bücher, Hörbücher, DVDs und mehr können hier, in der Purkersdorfer Stadtbibliothek, ausgeliehen werden. "Wir versuchen derzeit den Bestand zu modernisieren, aber das ist eine Gratwanderung. Viele borgen sich gern die älteren Sachen aus", erklärt Andrea Czerny-Riess. Seit Herbst 2012 arbeitet sie in der Stadtbibliothek.

Entwicklungen der Literatur

Auch heute noch wird gerne zu "Lassie" oder "Black Beauty" gegriffen, weiß auch Astrid Schwarz, ebenfalls Mitarbeiterin der Stadtbibliothek. Denn im Laufe der Zeit hat sich in der Kinder- und Jugendliteratur so einiges entwickelt. "Was man früher als Abenteuerbücher an die Jugend gebracht hat, geht jetzt in Richtung Fantasy, wobei es früher etwas wissenschaftlicher war", meint Andrea Czerny-Riess. Außerdem sind Serien heute das Um und Auf: „Die Kinder kommen aber auch und lesen das und fragen nach Band 7 von Staffel 2“, so Schwarz.

Bunt gemischtes Publikum

Doch nicht nur Kinder, auch Erwachsene kommen hier voll auf ihre Kosten. "Unser Publikum ist bunt gemischt", halten die beiden Bibliothekarinnen fest. "Es kommen auch Herren. Was man von anderen Bibliotheken hört, sind die oft eher unterrepräsentiert", meint Andrea Czerny-Riess. Einzig die Altersgruppe zwischen 12 und 25 Jahren bleibt tendenziell aus, doch das sei kein Purkersdorfer Phänomen, erklärt Astrid Schwarz: "Das ist so das Alter, wo die Leselust oft in Lesefrust übergeht – da muss man mehr für die Schule lesen und tun. Viele Jugendliche schweifen da aber z. B. in Richtung Zeitschriften ab."

Digitalisierung trifft Klassik

Die Digitalisierung macht auch vor der Stadtbibliothek nicht halt: Seit Kurzem ist der Bestand online einzusehen. Wer eBooks bevorzugt, kann sich auch den Zugang zu über 10.000 elektronische Medien auf noe-book.at geben lassen. Die Erfahrung zeigt jedoch, weiß Andrea Czerny-Riess: "Unser Stammpublikum liebt Bücher." eBook-Reader werden stattdessen gern für Reisen verwendet, dank verstellbarer Schriftgrößen bieten sie auch für ältere Menschen Vorteile. Der Großteil der Leser genießt jedoch das haptische Erlebnis des Buches, erklärt Astrid Schwarz: "Man hat die Möglichkeit, vor einem großen Bücherregal zu stehen und sich inspirieren zu lassen. Das vermittelt ein ganz anderes Erlebnis." Augenzwinkernd fügt sie hinzu: "Und ein Buch hat auch keinen Akku, der leer werden kann."

ZUR SACHE:

Die Stadtbibliothek Purkersdorf befindet sich im Bildungszentrum in der Schwarzhubergasse 5. Die Öffnungszeiten: Dienstag 15 – 19 Uhr, Mittwoch 8.30 – 14 Uhr, Freitag 14 – 18 Uhr. Der Bestand ist auch online einzusehen: www.bibliotheken.at.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.