23.10.2017, 08:55 Uhr

Suchaktion: Schwammerlsucher verirrten sich am Strohzogl

Verlaufen: Freitagabend wurden zwei Personen als vermisst gemeldet. (Foto: Symbolfoto: Archiv / Eßletzbichler)

32 Feuerwehrleute suchten ein Ehepaar, ein Kamerad hat sich dabei verletzt.

IRENENTAL (red). "Ein einsatzreiches Wochenende hatte die Freiwillige Feuerwehr Irenental", berichtet Kommandant Rudolf Passet. Am Freitag wurden um 19 Uhr zwei Personen als vermisst gemeldet. Das Ehepaar hatte sich beim Schwammerlsuchen im weit ausgedehnten Waldgebiet am Strohzogl verlaufen und fand nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr zurück in sein Quartier.

32 Feuerwehrleute suchten

Nach einer groben Lokalisierung wurden die Freiwilligen Feuerwehren Tullnerbach und  Rekawinkel mit einer Wärmebildkamera sowie das Rote Kreuz und die Polizei zur Unterstützung angefordert.
32 Feuerwehr-Mitglieder durchkämmten bei Dunkelheit und dichtem Nebel das dicht verwucherte Waldstück. Ein Feuerwehrmann wurde bei der Suchaktion verletzt und musste von der Rettung ins Spital eingeliefert werden.

Happy End für Schwammerlsucher

Um 21.45 Uhr konnten die Vermissten gefunden und wohlbehalten ins Hotel zurückgebracht werden. Dort wurde das Ehepaar von seiner Tochter freudig in Empfang genommen.
Am Samsatg musste die Freiwillige Feuerwehr Irennetal ein Fahrzeug, dass in der Irenentalstraße von der Fahrbahn abgekommen war, aus dem Wald bergen. Der Fahrer blieb unverletzt.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.