04.05.2016, 15:14 Uhr

Team „Lauser“ gewinnt Biosphärenpark Cup am 1. Mai 2016 im Schulzentrum Norbertinum

Team "Lauser" trug den Sieg davon. Im Bild mit ÖBf-Forstbetriebsleiter Johannes Wimmer, Direktorin LFS Daniela Marton und Biosphärenpark Direktor Herbert Greisberger (v.l.n.r.). (Foto: G. Waiss)
TULLNERBACH (red). 51 Teams starteten am 1. Mai 2016 beim Biosphärenpark Cup im Schul- und Biosphärenparkzentrum Norbertinum in Tullnerbach. Das Team „Lauser“ meisterte den Stationen-Parcours mit Bezug zum Biosphärenpark Wienerwald am besten und konnte den Sieg erringen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten „Die schlauen Füchse“ und das Team „Jediritter“.

Mit Wissen und Geschicklichkeit zum Ziel

Der Biosphärenpark Cup ging heuer bereits zum zweiten Mal im Schul- und Biosphärenparkzentrum Norbertinum in Tullnerbach über die Bühne. Den Rahmen dafür bildete der traditionell von der landwirtschaftlichen Fachschule veranstaltet „Tag der offenen Tür“. An insgesamt 10 von Biosphärenpark und Partnern betreuten Stationen konnten die Teams mit Wissen, Geschicklichkeit und Kreativität punkten. Da mussten Tierarten auf einer Karte verfolgt, Früchte und Samen erkannt, junge Habichtskäuze festgestellt Fledermausrufe identifiziert, Vogelfedern zugeordnet, Kräfte mit einem Stück Holz gemessen, eine Forstarbeiter-Ausrüstung angelegt, Jagdsprache verstanden und ein Mountainbike-Slalom bewältigt werden. Für Abwechslung und Spannung war also gesorgt.

Am Ende des Tages konnte das Team „Lauser“ mit unglaublichen 964 von 1.000 möglichen Punkten den Sieg erringen. „Die schlauen Füchse“ (948 Punkte) und das Team „Jediritter“ (937 Punkte) folgten mit knappem Punkterückstand. Die Ergebnisse aller Teams sind auf der Homepage des Biosphärenpark Wienerwald unter www.bpww.at nachzulesen.

„Wir freuen uns sehr, dass so viele Teams mitgemacht haben und gratulieren den Gewinnerteams ganz herzlich, die erzielten Ergebnisse sind wirklich beeindruckend“, so Biosphärenpark-Geschäftsführer Dr. Herbert Greisberger. „Es war eine Freude zu beobachten, mit wieviel Spaß und Einsatz die Teams an den einzelnen Stationen zu Werke gingen und welch breites Wissen, vor allem bei den jüngsten Teilnehmern, schon vorhanden ist“, führt DI Johannes Wimmer, Forstbetriebsleiter der Österreichischen Bundesforste aus.
Zu gewinnen gab es großzügig gefüllte Rucksäcke. Darin enthalten waren unter anderem der Biosphärenpark-Bildband, T-Shirts, ein Habichtskauz-Buch für Kinder, ein Frottee-Handtuch, die Teilnahme an einer Exkursion zum Johannser Kogel im Lainzer Tiergarten, der Eintritt in den Naturpark Sparbach und Trinkflaschen. Zusätzlich wurde unter allen bei der Siegerehrung anwesenden Teams drei „Glückspreise“ verlost.

Veranstalter und Partner

Veranstaltet wurde der Biosphärenpark Cup vom Biosphärenpark Wienerwald Management und den Österreichischen Bundesforsten. Als Kooperationspartner der Veranstaltung und weitere Betreuer der Stationen fungierten BirdLife Österreich, die BOKU mit dem Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe, das Bundesforschungszentrum für Wald, die Naturparke Purkersdorf & Sparbach, die Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich, der Mountainbike-Verein WienerwaldTrails und das Institut für Wildtierkunde und Ökologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien.
Die Veranstalter danken der Landwirtschaftlichen Fachschule und der Schulleiterin Frau DI Daniela Marton mit ihrem Team für die großzügige Unterstützung bei der Veranstaltung. „Gleichermaßen gilt unser Dank unseren Partnern für die Stationsbetreuung und die umfangreich zur Verfügung gestellten Preise für die Siegerteams“, so Biosphärenpark Direktor Dr. Herbert Greisberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.