23.09.2014, 13:44 Uhr

Mauerbach: Bürgerinitiative reicht Unterschriften zur Volksbefragung ein

Bürgerinitiativen-Sprecherin Hedwig Fritz (Foto: Archiv)
MAUERBACH (red). Am Dienstag dem 23. September wurden seitens der Bürgerinitiative „Rettet die Feldwiese!“ 678 Unterschriften für einen Initiativantrag zur Anordnung einer Volksbefragung über das geplante Sportanlagen-Projekt auf der Feldwiese bei der Gemeinde Mauerbach eingebracht. Das Gesetz sieht vor, dass eine Unterschriften-Anzahl von mindestens 10 Prozent der Wahlberechtigten der Gemeinde erreicht werden muss, den Gemeinderatswahlen 2010 zufolge wären dies rund 381 Unterschriften.


Knapp 700 in einer Woche

Durch eine Befragung soll in jedem Fall sichergestellt werden, „dass man über die Wünsche, Fragen und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger nicht mehr einfach so drüberfahren kann, wie die ÖVP und Bürgermeister Buchner das bisher versucht haben“, erklärte die Sprecherin der Bürgerinitiative, Hedwig Fritz. Sie freut sich über die „großflächige Unterstützung aus allen Teilen der Mauerbacher Bevölkerung. Ohne diese hätten wir dieses tolle Ergebnis – fast 700 Antrags-Unterschriften in nur einer Woche – nicht erreicht.“

Die Fragen

Die im Rahmen der Volksbefragung zu stellenden Fragen lauten:
Soll im Landschaftsschutzgebiet „Feldwiese“ auf einer Fläche von 82.000m² eine Fußball-Sportanlage errichtet werden?
Soll die bereits bestehende Fußball-Sportanlage vergrößert und modernisiert werden?

Gemeinderat muss anordnen

Beschließen und anordnen muss diese Volksbefragung allerdings der nächste Gemeinderat, da die jetzige Vertretung infolge der kollektiven Mandatsrücklegung der Opposition aufgelöst werden muss. „Wir werden die Zeit bis dahin in jedem Fall intensiv nutzen und starten mit heutigem Tag unsere ‚Herbstoffensive‘, um der Mauerbacher Bevölkerung zu zeigen, dass wir als Bürgerinnen und Bürger gemeinsam sowohl ein unschätzbares Naturjuwel erhalten als auch bessere sportliche Rahmenbedingungen für unsere FußballerInnen schaffen können. Wir sind die Stimme der ökologischen und ökonomischen Vernunft, und wir haben immer mehr Menschen hinter uns“, ist Hedwig Fritz überzeugt.


ZUM NACHLESEN:
Mauerbach: Feldwiesen-Pläne stehen nun fest
Mauerbach: Feldwiese sorgt für Rücktritt der Opposition


Sagen Sie uns Ihre Meinung!
Sie wollen Ihre Meinung zum Thema loswerden? Dann am besten direkt als Kommentar zum Beitrag oder via Leserbrief an purkersdorf.red@bezirksblaetter.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.