09.09.2014, 20:22 Uhr

Fürnkranz gewinnt 50. Karriegellauf

Werner Fürnkranz gewann den Karriegellauf, seine Teamkollegin Manuela Peischl die Wertung der Frauen über 40 und wurde Gesamtdritte

Zahlreiche Starter traten beim Jubiläum an. Werner Fürnkranz und und Anita Auttrit waren die Schnellsten.

PRESSBAUM (tp). 118 Erwachsene allen Alters und 120 Kinder kamen am Sonntag nach Pressbaum, um beim 50. Karriegellauf mitzumachen. Den 8,3 Kilometer langen Geländelauf absolvierte Werner Fürnkranz vom LC Wienerwaldsee in 31 Minuten und 12 Sekunden als Schnellster. "Dabei und in den Top5 war ich schon öfter. Doch diesmal konnte ich mich dank einem guten Start durchsetzen. Am ersten Berg bin ich allen davon gelaufen. Auf dem rutschigen Bergabstücken konnte ich den Vorsprung konzentriert verwalten. Ich bin stolz mich in das goldene Buch der Sieger eintragen zu können. Doch der Sieg kommt schon überraschend.", freute er sich nach dem Rennen. Fürnkranz verwies seinen Teamkollegen Thomas Unterhuber um 44 Sekunden und Gerald Trieb um 1 Minute und 17 Sekunden auf die Plätze zwei und drei.
Der Streckenrekordhalter Niko Wihlidal war beim Jubiläum nicht dabei. "Ich habe meine Chance genutzt", sagte Fürnkranz. So konnte er am Ende mit seinen Kollegen vom LC Wienerwaldsee feiern. Gemeinsam gewannen sie sieben der 15 Kategorien. Zudem platzierten sich Denise Koch und Manuela Peischl auf den Rängen zwei und drei im Damen Bewerb. Die schnellste war Anita Autritt in 38 Minuten und 31 Sekunden.
Das Feld schlossen Werner und Silvia Steidl ab. Einen Platz vor ihnen kam Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner ins Ziel, der sich die Teilnahme am Jubiläumslauf nicht nehmen ließ: "Ich bin immer eher am Ende, doch es ist wichtig, dass man ins Ziel kommt."
Werner Steidl absolvierte seinen 45. Karriegellauf und ist damit Rekordstarter. Zum Jubiläum trat er mit der gesamten Familie an. "Die wachsende Teilnehmerzahl hat das Rennen natürlich stark verändert", meint er. Vom einstigen Etappenrennen entwickelte sich der Karriegellauf mit den Kinderbewerben zu einem gut besuchten Familienlauf. Durch die vielen Höhenmeter bleibt er jedoch eine Herausforderung. "Die Strecke ist sehr selektiv und anspruchsvoll", bestätigt auch Fürnkranz.
Für die Route zeigt sich Horst Kullnigg vom ASV Pressbaum mitverantwortlich. "Wir haben den Weg damals selbst entdeckt. Die Laufstrecke hat sich seitdem aber sehr verändert. Anfangs waren es noch viele kleine Wege. Nun sind es großteils Forststraßen."

Auch die Kinder gaben alles

Die Zuseher der Kinderläufe sahen spannende Duelle in 13 Bewerben. Die Starter liefen dabei phasenweise in einem beeindruckendem Tempo. Die Siege gingen an Leon Pichler, Julian Otahal, Lena Maria Brabec, Marie Schreiber, Adrian Riegel, Martin Wolf, Manuel Glaser, Leo Hampejs, Paul Malzer, Elisa Banko, Johanna Christoph, Franziska Nagler und Nina Felber. Ein stolzer Vater betonte jedoch: "Hier geht es um das Mitlaufen, dabei sein und ins Ziel kommen." Dementsprechend gab es am Ende auch für alle Starter Urkunden und Medaillen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.