10.04.2017, 13:27 Uhr

Die neue Generation im Wirtschaftsbund der Region Purkersdorf

Sandra Schreiblehner (vorne Mitte) wurde zur neuen Obfrau des Wirtschaftsbunds Mauerbach gewählt. (Foto: WBNÖ)

Sandra Schreiblehner ist neue Obfrau des Wirtschaftsbunds Mauerbach.

MAUERBACH/REGION PURKERSDORF. Die Wirtschaftsbund-Ortsgruppen der Region wurden innerhalb der letzten Jahre von einer neuen Generation übernommen: Schon 2013 übernahm Andreas Kirnberger die Position des Obmanns der Wirtschaftsbund-Ortsgruppe Purkersdorf. Nina Ollinger wurde 2014 zur Obfrau der Ortsgruppe Gablitz gewählt, Barbara Niederschick vor wenigen Wochen zu jener der Ortsgruppe Pressbaum. Nun folgte auch der Wirtschaftsbund Mauerbach nach: Sandra Schreiblehner wurde zur neuen Obfrau ernannt.

Vertrauen in Region zurückgeben

Einer ihrer Beweggründe sich der Wahl zur Obfrau zu stellen, sei aus ihrem Beruf als selbstständige Steuerberaterin gewachsen, erklärt Schreiblehner. Denn viele Unternehmer der Region konzentrieren sich mit ihren Leistungen vorwiegend auf Orte wie Wien, Tulln, St. Pölten o.ä.: "Bei der Nachfrage warum die Wienerwaldregion nicht als Zielgruppe genutzt wurde kam oft die Antwort 'bei uns gibt es ja nichts, bei uns geht nichts'. Ich möchte den Unternehmern das Vertrauen in die eigene Region zurück geben." Umso mehr wolle der Wirtschaftsbund Mauerbach nun Synergien und Vernetzung der Unternehmer der Region fördern, vor allem auch in Kooperation mit anderen benachbarten Wirtschaftsbund-Ortsgruppen.
Auch mit Mauerbacher Vereinen soll künftig stark kooperiert werden, zudem soll eine neue Website gestaltet und einige Veranstaltungen organisiert werden. So soll das nächste Wirtschaftsbund-Treffen, das voraussichtlich Mitte Juni stattfinden wird, wieder gemeinsam mit den Ortsgruppen aus Purkersdorf und Gablitz organisiert werden und in Mauerbach stattfinden. "Ich freue mich auf zahlreiche Teilnahme und interessante Gespräche", so Schreiblehner.

Monatliches Treffen in Pressbaum

"Nachdem ich schon seit einigen Jahren als Funktionärin im Wirtschaftsbund und in der Wirtschaftskammer tätig bin und ich gerne Gestalte und mich das Weiterkommen in meiner Region sehr interessiert, habe ich mich dazu entschlossen im Wirtschaftsbund Pressbaum aktiv zu werden", erklärt auch Barbara Niederschick, die vor wenigen Wochen zur neuen Obfrau des Wirtschaftsbunds Pressbaum gewählt wurde. Aktuell fasst sie das Projekt Leitsystem ins Auge: "Ich habe schon Gespräche mit dem Bürgermeister geführt und ein Angebot für die Analyse und Konzeption eines umfassenden Leitsystems für Pressbaum eingeholt." Der Vorschlag liege derzeit beim Wirtschaftsausschuss. Außerdem werden Veranstaltungen für Wirtschaftstreibende geplant, Niederschick erklärt: "Jeden ersten Donnerstag im Monat halten wir als WB Pressbaum von 8 bis 9 Uhr
im Café Corso ein Joure Fixe ab und freuen uns über Wirtschaftstreibende die sich mit uns austauschen und/oder mitgestalten möchten."

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.