21.11.2016, 13:36 Uhr

Wirtschaftsbund Gablitz und Purkersdorf luden Unternehmer zum Frühstück

Wirtschaftsbund Purkersdorf-Obmann Andreas Kirnberger, Wirtschaftsbund Gablitz-Obfrau Nina Ollinger und der Gablitzer Bürgermeister Michael Cech.
GABLITZ. Samstagmorgen, 9 Uhr früh. Nach und nach trudeln Unternehmerinnen und Unternehmer der Region im Restaurant Gablitzerhof der Familie Linko ein – denn der Wirtschaftsbund hatte erneut zum Unternehmerfrühstück geladen.
Die Wirtschaftsbund-Obleute Nina Ollinger (Gablitz) und Andreas Kirnberger (Purkersdorf) freuten sich über die vielen Selbstständigen aus der Region, die der Einladung gefolgt waren. Im Rahmen eines gemütlichen Frühstücks wurde ausgiebig geplaudert und genetzwerkt.

Gute Neuigkeiten aus Gablitz

Unter den Gästen konnte man unter anderem Bürgermeister Michael Cech und Bundesministerin a.D. Andrea Kdolsky begrüßen. "Ich freue mich, dass das so eine lebendige Gruppe ist", lobte Ortschef Michael Cech und hatte zugleich gute Neuigkeiten für die UnternehmerInnen parat: Derzeit arbeite man daran, ein richtiges Ortszentrum in Gablitz zu entwickeln. Dies soll vor allem gelingen, indem man jene Flächen hinter dem Kloster, die bis dato aufgrund der Lage in einer Hochwasserzone als nicht bebaubar galten, aus der Hochwasserzone rausbekommt. "Was so einfach klingt, ist sehr aufwendig", erklärte Cech. Doch dies sei es wert um ein richtiges Ortszentrum zu schaffen und so die örtliche Wirtschaft langfristig zu fördern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Purkersdorfs Aktive Wirtschaft bedankte sich bei treuen Kunden

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.