Auszeichung für Astrid Hesche
Gebürtige Außerfernerin zur "Bischöflichen Amtsrätin" ernannt

Bischof Glettler (li) und Generalvikar Huber gratulierten Astrid Hesche herzlich.
  • Bischof Glettler (li) und Generalvikar Huber gratulierten Astrid Hesche herzlich.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Günther Reichel

ZAMS/AUSSERFERN. Über 25 Jahre arbeitet Astrid Hesche als Pfarramtssekretärin, Pfarramtsleiterin und Pfarrhelferin für die Diözese Innsbruck. Zum Dienstjubiläum wurde sie von Bischof Hermann Glettler und Generalvikar Probst Dr. Florian Huber mit dem Titel „Bischöfliche Amtsrätin“ ausgezeichnet.
Von 1993 bis 2000 war die gebürtige Außerfernerin in Kematen, dann neun Jahre in der Pfarre Untermieming und Barwies. Im Februar 2009 wechselte sie schließlich in den Seelsorgeraum Zams-Zammerberg-Schönwies. Sie gilt als sehr verantwortungsbewusste Assistentin, die sich nicht nur in der Büroarbeit auskennt, sondern auch als handwerklich versierte Mitarbeiterin gilt. Pfarrer Herbert Traxl: „Firmen schätzen besonders ihre Fachkompetenz, wenn es um Reparaturen in den teils alten Bauwerken geht“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen