17-jähriger Schüler erlitt schwere Kopfverletzungen bei Radtour

Symolbild

LERMOOS. Massive Kopfverletzungen hat sich ein 17-jähriger niederländischer Schüler am Dienstag bei einer Mountainbiketour im Bereich der Seebenalm zugezogen. Der Jugendliche unternahm mit einer Gruppe von 19 Schülern und zwei Aufsichtspersonen (58 und 53 Jahre) eine Radtour von Leutasch zur Seebenalm. Auf der Retourfahrt stürzte der 17-Jährige aus bisher unbekannter Ursache auf die Forststraße und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Der Jugendliche wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Nach Polizeigangaben trugen sämtliche Schüler keinen Helm.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen