Die Nacht der Museen 2019
Abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie zog viele Besucher an

Aufmerksame kleine Besucher bei der historischen Familienführung mit Anna Zeiller, Magd Zenzi und Wirtin Josefa
9Bilder
  • Aufmerksame kleine Besucher bei der historischen Familienführung mit Anna Zeiller, Magd Zenzi und Wirtin Josefa
  • hochgeladen von Alexandra Posch

Damit kleine Besucher ganz viel von der Langen Nacht der Museen haben wurde auch dieses Jahr wieder um 18:00 h die beliebte Familienführung angeboten. Malergattin Anna Zeiller und ihre Magd Zenzi begrüßten die Kinder am Zeillerplatz und erzählten den aufmerksamen Zuhörern vom Leben in Reutte vor über 200 Jahren. Auf dem Weg ins Museum im Grünen Haus hielten sie unterwegs noch ein Schwätzchen mit Wirtin Josefa, die so einiges von den verschiedenen Märkten in Reutte zu erzählen wusste und sich über die vielen Leute im Ort freute. Im Museum im Grünen Haus galt es dann, die Unterschiede in zwei nur auf den ersten Blick gleichen Bildern von Joseph Anton Koch zu suchen. Die Kinder fanden diese weit schneller heraus als die Erwachsenen und staunten über die Argonautensage und das Goldene Vlies. Nach einer Stärkung in der Wirtstube machte sich die Gruppe auf den Weg in die Bücherei, wo sie unterwegs noch die Magd Rosa trafen, die so manches von Kaiser Maximilian zu erzählen wusste. In der Bücherei bastelten Kinder und Erwachsene unter Anleitung von Michelle Forcher dann wunderschöne Lesezeichen, die sie im Anschluss mit nach Hause nehmen durften.

Die beiden abendlichen Führungen im Museum im Grünen Haus durch die beiden Kuratoren Klaus Wankmiller und Erich Printschler waren dann so gut besucht, dass spontan eine weitere Führung eingeschoben werden musste, um allen Besuchern die Möglichkeit zu geben die neue Ausstellung zu sehen. Die Gäste waren beeindruckt von der umfangreichen Schau und den faszinierenden Bildern von Joseph Anton Koch. Der aus dem Lechtal stammende Künstler gehört zu den wichtigsten Landschaftsmalern des frühen 19. Jahrhunderts.

Wie immer eingerahmt wurde das Programm von den unterhaltsamen und liebevoll ausgearbeiteten historischen Marktführungen. Die Spaziergänge mit Anna Zeiller, der Magd Rosa und der Wirtin Josefa waren sehr gut besucht und die Gäste amüsierten sich über die Geschichten, welche die Damen gewohnt humorvoll zu erzählen wussten. Besonders gefielen den Besuchern die Begegnungen, die während der Führung mit weiteren historischen Figuren stattfanden. Pünktlich gelangten die Besucher am Ende der Marktführung zum nächsten Programmpunkt in einem der teilnehmenden Häuser, wo sie schon erwartet wurden.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen