Beratungsstelle langfristig gesichert

Riesenfreude bei den Verantwortlichen der BASIS
von links nach rechts: Katja Berktold (Schriftführerin), Evelyn Mages (Leitung), Inge Zabernig, (Kassierin Stv.), Gabriele Hartlmayr (Kassierin)
  • Riesenfreude bei den Verantwortlichen der BASIS
    von links nach rechts: Katja Berktold (Schriftführerin), Evelyn Mages (Leitung), Inge Zabernig, (Kassierin Stv.), Gabriele Hartlmayr (Kassierin)
  • Foto: BASIS
  • hochgeladen von Günther Reichel

REUTTE. "Das ist ein weiterer, besonders markanter Meilenstein in der bewegten Geschichte der BASIS", freut sich Evelyn, Mages, Leiterin der Frauenservice und Familienberatungsstelle BASIS, über den drei Seiten langen Brief des Ministeriums für Frauen und Gesundheit, den sie in nun in ihren Händen halten kann. Mages: "Wir können - finanziell - durchatmen, können in unserer Arbeit nun fünf Jahre lang das Damoklesschwert der existentiellen Unsicherheit ausblenden und das tun, was unsere ursächliche Aufgabe ist. Es ist das erste Mal, dass ein Ministerium einen derart langfristigen Rahmenvertrag gewährt - was für die gute Arbeit der BASIS spricht. Dies ist auch ein wichtiges Signal an das Bundesministerium für Familie und Jugend, das Land Tirol und die Gemeinde Reutte, die BASIS ebenfalls fördern."

Selbstbestimmung und Chancengleichheit in allen Lebensbereichen zu forcieren, den Abbau von Benachteiligungen von Mädchen und Frauen zu ermöglichen, ganzheitliche und niederschwellige Beratungsleistungen zu erbringen, das sind die Kernaufgaben der Servicestelle und Familienberatung BASIS.
So definieren die Mitarbeiterinnen der BASIS ihre Aufgabenbereiche, die sie mit Leidenschaft und Kompetenz erfüllen. Die Inanspruchnahme seitens der Außerferner Bevölkerung, der Umfang der Leistungen, die zu erbringen sind, die Beratungsintensität, alles das werde leichter, wenn man die Sicherheit der finanziellen Ausstattung habe. "Das motiviert uns sehr, weiterhin Augen und Ohren offen zu haben für die Bedürfnisse und den Bedarf der Region und dem entsprechend zu handeln", sagt Mages.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen