Buslinie zum Vilsalpsee wird gut angenommen

Der Bus wird gut angenommen.
2Bilder

TANNHEIM (rei). Als die Gemeinde Tannheim informiert wurde, dass der Pendelzug zum Vilsalpsee - ein Traktor samt Personenanhängern mit dem Aussehen einer alten Eisenbahn - aus technischen Gründen im Winter nicht fahren kann, sorgte sich die Gemeindeführung, wie das Naherholungsgebiet nun erschlossen werden kann.
Mit einem Bus-Pendeldienst. Die notwendigen Gespräche wurde noch im Spätherbst 2017 geführt, rechtzeitig mit Beginn der Wintersaison konnte der Fahrbetrieb durch das Lechtaler Unternehmen Feuerstein aufgenommen werden.

Bus fährt alle 20 Minuten

Seither fährt der Bus im 20-Minuten Takt vom Gebäude des Tourismusverbandes zurück zum Vilsalpsee. "Diese Verbindung ist enorm wichtig", versichert Bürgermeister Markus Eberle. Schließlich ist die Zufahrt für den Individualverkehr im Zeitraum von 10 bis 17 Uhr untersagt. Dann sind hier die Fußgänger unterwegs. Doch vielen ist der Weg zu weit oder sie sind ganz einfach aus körperlichen Gründen nicht in der Lage, zu Fuß zu gehen. Auch Kindern ist die Strecke häufig zu lang.

Im Sommer ist es anders

Im Sommer wird die Strecke von den Postbussen bedient und auch vom genannten "Pendelzug". Im Winter fährt die Post aus Rentabilitätsgründen nicht. Bisher wurde die Strecke in der kalten Jahreszeit ausschließlich vom Pendelzug bedient. Da dieser nun aus Revisionsgründen ausgefallen ist, stellt das Angebot mit einem Kleinbus für die Gemeinde eine gute Lösung dar.
Die Kosten trägt alleine die Kommune. Sie kann dafür die Fahrpreise kassieren. Der für diese Lösung notwendige Gemeinderatsbeschluss fiel einstimmig aus.
"Wir hoffen, dass sich die Linie am Ende selbst finanziert", erklärt Bgm. Eberle. Und im Moment sieht es auch so aus, dass es sich ausgeht. In der Zwischensaison werden aber die Einnahmen zurückgehen, es könnte also "eng" werden.
Dennoch steht man in der Gemeinde zur Linie: ""Wir können ja nicht die Straße sperren und keine Alternative anbieten."

Bald noch weniger Verkehr

Und an der Sperre der Vilsalpseestraße wird auf keinen Fall gerüttelt. Das Gegenteil ist sogar der Fall. Im Tourismusort ist man bestrebt, den Verkehr auf der Straße in das beliebte Naturschutzgebiet weiter einzuschränken. Erreichen will man dies, indem künftig auch alle Zulieferer nur mehr bis 10 Uhr zurück zu den Betrieben am See fahren dürfen.
So weit ist man derzeit zwar noch nicht, "aber wir sind dabei, die Voraussetzungen zu schaffen", berichtet Eberle. Dazu gehören auch die Gespräche mit den Pächtern der Gastronomiebetriebe am See. Und die seien durchaus aufgeschlossen.

Unklar ist im Moment, wie es in den Sommermonaten weitergeht. Die Post wird dann sicher fahren, ob auch der kleine Pendelzug wieder unterwegs ist, kann Eberle nicht sagen. "Wir werden bestimmt eine Lösung haben. Im Moment ist aber wichtig, dass wir auch jetzt im Winter ein Angebot in Richtung See anbieten können."

Zur Sache

Die Busverbindung in Tannheim vom TVB-Büro zum Vilsalpsee und zurück wird täglich zwischen 10.20 und 18 Uhr angeboten. Der Bus fährt im 20 Minutentakt. Erste Einstiegsstelle ist um 10.20 Uhr beim TVB-Büro. Der Fahrpreis für Erwachsene beträgt auf der einfachen Strecke 2,90 Euro.

Der Bus wird gut angenommen.
Die neue Linie verkehrt im 20-Minuten-Takt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen