UPDATE vom 15. Jänner, 20.15 Uhr
Der Fernpass ist bald wieder befahrbar!

Die Räumfahrzeuge werden den Fernpass bestmöglich für die Verkehrsfreigabe vorbereiten.
10Bilder
  • Die Räumfahrzeuge werden den Fernpass bestmöglich für die Verkehrsfreigabe vorbereiten.
  • Foto: Land Tirol/Webcam B179
  • hochgeladen von Günther Reichel

AUSSERFERN (rei). Nach einstimmigem Beschluss der zuständigen Lawinenkommission wird der Fernpass morgen, Mittwoch, ab 6 Uhr für den Verkehr frei gegeben! Ab 15 Uhr wird auch die Sperre zw. Bichlbach und Lermoos aufgehoben.

- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +

Bericht vom Dienstag, 20.15 Uhr

Aufgrund dieses Beschlusses ist der Bezirk Reutte somit ab 16. 01.2019 ab 6 Uhr über die Route Fernpass-Ehrwald-Garmisch-Steingaden-Füssen für den gesamten Verkehr wieder erreichbar.

ACHTUNG: Die B179 Fernpass-Straße bleibt zwischen Bichlbach und Lermoos weiterhin gesperrt und wird erst am 16.01.2019 um 15 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben.

Die gesamte Fernpass-Strecke ist somit wieder ab 16. Jänner 2019, 15 Uhr, ohne Behinderungen für alle Fahrzeuge frei.

Änderungen und weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.tirol.gv.at/reutte

Zudem steht weiterhin die Hotline 0800/800507 jederzeit zur Verfügung.

- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +

ÄLTERE BERICHTE

Bericht vom Montag, 13.00 Uhr

Bereits seit Freitag, 11.1.2019, ist die B 179 Fernpaß Straße im Bereich Bichlbach-Lermoos bis mindestens Dienstagabend aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Zusätzlich wurde am Sonntag, 13.1.2019 um 18:00 Uhr der Fernpaß zwischen Nassereith und Zufahrt Blindsee wegen Lawinengefahr gesperrt.
Eine Umfahrung ist nur großräumig über die A 12 möglich!

Sollten Sie noch Fragen haben, so steht Ihnen die Informationshotline unter Tel. 0800/800507 zur Verfügung.

Einen Überblick über alle aktuellen Sperren bietet der Verkehrsservice des ÖAMTC.

- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +



Bericht vom Sonntag, 17.30 Uhr

Bis mindestens Dienstagabend bleibt die B 179 Fernpass-Straße ab der Einfahrt Bichlbach (km 26,69) bis Lermoos-Nord (km 20,29) aus Sicherheitsgründen wegen Lawinengefahr für jeden Verkehr gesperrt. Je nach Beurteilung durch die zuständige Lawinenkommission kann die Sperre auch länger dauern.

ACHTUNG!!!!!

Am Sonntag, ab 18 Uhr, wird auch der Fernpass wegen Lawinengefahr gesperrt. Wie lange diese Sperre andauern wird, ist bislang nicht bekannt.

Vorübergehend nicht erreichbar ist im Bezirk Reutte die Gemeinde Pfafflar sowie einige Weiler der Gemeinden Berwang, Bichlbach, Breitenwang und Steeg. Mit weiteren Sperren ist im Hinblick auf die aktuellen Wetterprognosen zu rechnen.

„Für detailliertere Auskünfte steht die Info-Hotline der Bezirkshauptmannschaft Reutte unter der Rufnummer 0800/800507 rund um die Uhr zur Verfügung“, verweist Bezirkshauptfrau Katharina Rumpf noch auf das kostenlose Behördenservice.

Übersicht:

Bezirk Reutte (Stand: Sonntag, 16.45 Uhr)

B179 Fernpassstraße
Einfahrt Bichlbach bis Lermoos Höhenkontrolle Nord
Fernpass zw. Biberwier und Nassereith gültig ab Sonntag, 18 Uhr

B187 Ehrwalderstraße
Ehrwald - Schanz LKW Fahrverbot für LKW über 7,5 to

B198 Lechtalstraße
Bach - Stockach (Umfahrungsmöglichkeit)
Prenten-Warth

L255 Planseestraße
Waldhof bis Hotel Ammerwald
Linderhof bis Staatsgrenze Ammerwald (St 2060)

L266 Bschlaber Straße
Elmen-Bschlabs
Bschlabs-Boden

Gemeindestraße Berwang
Kleinstockach/Bichlbächle
Brand - Mitteregg

- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +

Bericht vom Sonntag, 12.30 Uhr

Die Sperre der B179-Fernpassbundesstraße zw. Bichlbach und Lermoos dauert weiter an. Daran wird sich laut Bezirkshauptmannschaft bis Dienstag, 15. Jänner 2019, abends nichts ändern.
Andere Strecken konnten inzwischen teilweise wieder für den Verkehr frei gegeben werden.
Einen Überblick über die Sperren bietet der Verkehrsservice des ÖAMTC.

Auotofahrten, die nicht unbedingt notwendig sind, sollten weiterhin vermieden werden.
Je nach Wetterlage könnten in den kommenden Tage bzw. Stunden gesperrte Straßen freigegeben werden, angesichts der ungünstigen Wettermeldungen ist jedoch damit zu rechnen, dass sogar neue Sperren hinzukommen.

- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +

Bericht vom Freitag, 8.30 Uhr

Bereits am Donnerstag im Laufe des Tages konnten einige Sperren in Tirol wieder aufgehoben werden, andere haben aber weiterhin Gültigkeit.
So ist nun auch Steeg auf dem Straßenweg wieder erreichbar!

Die Situation ändert sich fortlaufen. 
Informationen über aktuell gültige Straßensperren findet man auf der Homepage der Bezirkshauptmannschaft Reutte:
https://www.tirol.gv.at/reutte/pressemeldungen/meldung/artikel/aktuelle-verkehrsmeldungen/


Hier sind weiterhin zahlreiche Straßen und Zufahrten als gesperrt gemeldet.

Übersicht:

Bezirk Reutte (Stand: Freitag, 8.30 Uhr)

B199 - Tannheimer Straße:
Teile des Tannheimer Tals sind derzeit nur über die Enge erreichbar, da die B199 zw. Weißenbach und Grän gesperrt ist.

L21 (Bichlbach-Berwang)
Sperre nach einem Lawinenabgang.

B198: Lechtalstraße (Steeg - Warth)
Zwischen Steeg und Landesgrenze Vorarlberg in beiden Richtungen gesperrt
L255: Planseestraße (Waldhof - Hotel Ammerwald)
Sperre auf der Strecke bis zum Hotel Ammerwald.
L21 Berwang-Namloser Straße
Zwischen Kleinstockach und Bichlbächle in beiden Richtungen gesperrt

gesperrte Zufahrten in die Seitentäler:
L 264 - zw. Vorder- und Hinterhornbach
L 21 zw. Stanzach und Namlos
L 21 zw. Namlos und Berwang
L 266 Bschlaber Straße zw. Elmen und Bschlabs bzw. Bschlabs und Boden
L 267 zw. Häselgehr und Gramais

Auf der Homepage der Bezirkshauptmannschaft findet man einen Gesamtüberblick über alle Sperren bzw. gültigen Umleitungen.

- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +

Bericht vom Donnerstag, 9 Uhr

Die Behörden haben gemeinsam mit den entsprechenden Lawinenkommissionen vor Ort entschieden, einige Landesstraßen vorübergehend zu sperren. Bei allen Straßensperren handelt es sich um vorbeugende Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der derzeitigen Schneesituation. Zu den bereits genannten Sperren kamen weitere dazu.
So sind im Außerfern nun auch Teile der Gemeinde Berwang und Pfafflar nicht erreichbar.
„Eine entsprechende Versorgung ist für alle Betroffenen in den jeweiligen Gemeinden und Ortsteilen sichergestellt“, informiert Marcel Innerkofler von der Landeswarnzentrale. „Die zuständigen Behörden beurteilen gemeinsam mit den Lawinenkommissionen die Straßen- bzw. Schneesituationen durchgehend aktuell und können auf entsprechende Entwicklungen sofort reagieren.“

Planseestraße ist gesperrt!
Eine Richtigstellung kommt aus Breitenwang. Hier wurde vorübergehend die Zufahrt in Richtung Plansee bis zum Hotel Ammerwald in diversen Darstellungen bzw. Verkehrskarten als möglich angegeben, eine Sperre aber ab dem Hotel Ammerwald in Richtung Ettal angeführt. "Das stimmt so nicht", erläutert Breitenwangs Vizebürgermeister Christian Angerer, die Sperre verlaufe genau umgekehrt: Ab dem "Waldhof" ist die L255 Planseestraße für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Sperre betrifft die Strecke bis zum Hotel Ammerwald. Dieses ist laut Angerer aber von Ettaler Seite aus erreichbar. Zumindest derzeit noch.

Infos zum Lawinenabgang auf die B199
Nähere Details gibt es inzwischen auch zum Lawinenabgang im Tannheimer Tal auf die B199. Dieser ereignete sich am Mittwoch gegen 14.10 Uhr. Im Uferbereich des Haldensees wurde die Straße auf eine Länge von 10 Metern ca. zwei Meter hoch verschüttet.  Der Lawinenkegel wurde mit Sonden überprüft. Verschüttete Fahrzeuge oder Fußgänger wurden nicht festgestellt.
Nach der Räumung der Schneemassen und einer Besprechung der zuständigen Lawinenkommission mit Vertretern der Gemeinde wurde in Absprache mit der Bezirkshauptmannschaft Reutte die Sperre der B 199 im betroffenen Bereich verfügt. Heute, Donnerstag, findet eine neuerliche Begehung und Besprechung über die weitere Dauer der verfügten Sperre statt.

- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +- + - + - + - + - + - + - +
 

Bericht vom Mittwoch, 16 Uhr

Einige Strecken bzw. Zufahrten in die Täler sind schon länger gesperrt, im Laufe des Tages kamen nun weitere dazu.
Die Einschränkungen werden damit immer größer. Inzwischen sind mehrere wichtige Verbindungen aufgrund von Lawinengefahr oder aber auch nach Lawinenabgängen gesperrt.
Wer etwa von Steeg in Richtung Warth und weiter nach Vorarlberg will, braucht viel Geduld: Die Verbindung ist komplett gesperrt. Fahrzeuge müssen umkehren oder die Dauer der Sperre in der Lechtalgemeinde abwarten.

Auch im Tannheimer Tal kam es zu einer Sperre: Im Bereich des Haldensees ging eine Lawine ab, die B199 musste in beiden Richtungen abgeriegelt werden.

Schon längere Zeit ist die Verbindung am Plansee nicht mehr befahrbar. Besonders betroffen davon sind die Hotels, darunter das Hotel Ammerwald.

Auch Bahnfahrer leiden
Wie die ÖBB mitteilten, musste die Mittenwaldbahn, sie ist die Verlängerung auf der Achse von Reutte über Garmisch nach Innsbruck, ab Seefeld aufgrund von drohenden Lawinenabgängen gesperrt werden. Die durchgehende Bahnfahrt  Reutte-Innsbruck, bzw. in entgegengesetzter Richtung, ist somit derzeit nicht möglich.

Zu Behinderungen und Einschränkungen kommt es derzeit auf nahezu allen Straßen - sowohl im Überlandbereich, als auch in den Ortsgebieten.
Wer das Auto nicht unbedingt benötigt, sollte daher von Fahrten Abstand nehmen!

So geht es weiter
Auch morgen, Donnerstag, sollen die Schneefälle andauern. Erst ab Freitag deutet sich aus momentaner Sicht eine Wetterbesserung an. Laut Meteorologen dürfte diese allerdings nicht von langer Dauer sein. Weitere Schneefälle sind angekündigt.
Wer den Freitag, es könnte sogar etwas Sonne geben, für Ausflüge in die  tiefwinterliche Natur nützen will, sollte davon aber Abstand nehmen. Die Lawinengefahr ist enorm. Speziell Tourengeher und Schneeschuhwanderer sollten ihre Ausflüge ins freie Gelände besser auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Übersicht:

Reutte (Stand Mittwoch, 14 Uhr)
B198: Lechtalstraße (Reutte - Warth)
Zwischen Steeg und Landesgrenze Vorarlberg in beiden Richtungen gesperrt
B199: Tannheimer Straße (Weißenbach am Lech - Oberjoch)
Haldensee in beiden Richtungen gesperrt, Behinderungen durch Lawinen
L255: Planseestraße (Reutte - Staatsgrenze Fischbachbrücke)
In beiden Richtungen von Alpengasthof Ammerwald bis Grenze gesperrt
L21 Berwang-Namloser Straße
Zwischen Kleinstockach und Bichlbächle in beiden Richtungen gesperrt

Detaillierte Informationen bietet der Verkehrsservice des ÖAMTC.

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.