Die große Kunst des Redens

6Bilder

BEZIRK REUTTE (eha). Die Kunst des Redens, die Rhetorik, ist seit der Antike als Disziplin bekannt. Große RednerInnen haben Einfluss auf Politik und Weltgeschehen - auch in Zeiten von Social Media. Martin Luther King, Barack Obama und Michelle Obama, Mutter Theresa und J. F. Kennedy. Ihre Worte haben die Massen begeistert.

Beim jährlichen Jugendredewettbewerb am 31. März im Veranstaltungszentrum Breitenwang bewiesen Talente aus dem Bezirk, wie geschickt und fesselnd sie ihre Ideen und Meinungen ans Publikum bringen können - mit großem Erfolg.
Moderiert von Florian Klotz und unter den strengen Augen der Jury stellten sich SchülerInnen der verschiedenen Schultypen der Herausforderung ihre Meinungen in der Öffentlichkeit zu vertreten. Es war ein bunter Mix aus Spontanreden, Klassischen Reden und einem Sprachrohr. Starke Worte zu zeitgemäßen Themen, spannend ausgewählt, größtenteils fundiert recherchiert und fesselnd vorgetragen. Musikalisch gestaltet wurde der Abend von der Schülerjazzband des Klavier- und Jazzinstitutes.
Jeder Teilnehmer ging mit einer Belohnung nach Hause. Insgesamt wurde Preisgelder im Wert von über € 2.100,- vergeben.

Die SiegerInnen
Die Kategorie Spontanrede konnte Annabell Poberschnigg für sich entscheiden.
Dominic Simader überzeugte bei der Klassischen Rede bis zur achten Schulstufe,
Claudia Kulas (Berufsschule) und bei den Mittleren Schulen Maria Fröschl. In der Kategorie Sprachrohr sorgten Nadine Kramer, Anna Kerle und Sandra Winkler mit ihrer Performance für Aufsehen.
Der Sieger der Publikumswahl war Dominic Simader. Er konnte sich über einen Gutschein von € 200,- der Brau Union freuen.

Die GewinnerInnen der jeweiligen Kategorien werden den Bezirk Reutte beim Landeswettbewerb am 26. April vertreten und damit um das Ticket für das Bundesfinale (20. bis 25. Mai in Wien) kämpfen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen