Holz in Tirol
Eine Fichte aus Pflach war etwas ganz Besonderes

Hier liegen die Baumstämme für die Versteigerung. Die angelieferten Stämme erzielen zumeist hohe Erlöse.
  • Hier liegen die Baumstämme für die Versteigerung. Die angelieferten Stämme erzielen zumeist hohe Erlöse.
  • Foto: BFI/Walch
  • hochgeladen von Günther Reichel

AUSSERFERN/WEER (rei). Bei der "Tiroler Nadel-Wertholz-Submission" kamen die besten Hölzer des Landes "unter den Hammer".

Auch aus dem Bezirk Reutte waren Stämme dabei.
In den heimischen Wäldern liegt viel Schadholz. Dieses wird schnellstmöglich aufgearbeitet und der Weiterverwertung zugeführt. Im Moment gibt es mehr Holz, als man eigentlich braucht, der Preis ist daher gedrückt.

Manche Hölzer sind wertvoll

Aber es gibt auch bestimmte Hölzer, die sehr begehrt sind. Es handelt sich dabei um seltene Arten, um besonders dicke Stämme oder aber um Stämme, die fein gewachsen und astarm sind. Solche Hölzer werden einmal jährlich in Weer bei der "Tiroler Nadel-Wertholz-Submission" gehandelt.
Diese fand Ende Jänner statt. Auch aus dem Bezirk Reutte wurde Holz hierher gebracht, und es fanden sich auch Abnehmer, die deutlich mehr als den üblichen Preis zahlten. "Aus dem Bezirk waren es großteils besonders starke Stämme, die zur Wertholz-Submission gebracht und hier versteigert wurden", erklärt Bezirksforstinspektor Josef Walch.

Fichte um € 380/Festmeter

Dass es für die Waldbesitzer lohnend sein kann, ausgewählte Hölzer zur Versteigerung zu bringen, zeigen aktuelle Zahlen. So wurden für die beste Fichte aus dem Bezirk Reutte 380 Euro für den Festmeter gezahlt. Der Baum wurde in Oberletzen geschlägert. Der durchschnittliche Preis je Festmeter lag bei der Wertholz-Submission 2019 bei der Fichte bei 202 Euro.
Andere Baumarten erzielten noch mehr Erlös, allerdings war hier kein Außerferner Vertreter dabei. "Submissionsbraut 2020" - der teuerste Baum der Veranstaltung - war heuer eine Zirbe, für die stolze 587 Euro je Festmeter gezahlt wurden (Durchschnittspreis € 348/fm). Der höchste Preis für eine Eibe lag bei € 550/fm (Durchschnitt € 348), die teuerste Lärche kostete € 450/fm (Durchschnitt € 259). Bei der Tanne ging der Preis bis auf € 365/fm hinauf (Durchschnitt € 156). Diese Spitzenhölzer werden für die Furnierherstellung, von Tischlern für den Möbelbau, ebenso aber auch von Instrumentenbauern, eingesteigert.

Normales Holz ist günstiger

Von solchen Preisen ist im normalen Holzhandel aber nie die Rede. Im Gegenteil, das Überangebot drückt die Preise derzeit erheblich. So lag 2019 der durchschnittliche Preis für "Fichte-Blockholz" in der Güteklasse B/C bei bescheidenen 72,5 Euro. Das ist ein Wert, wie man ihn zuletzt 2005 hatte. Danach zog der Holzpreis an. In den Jahren 2013/14 erreichte er Top-Werte über der 100-Euro-Marke, seither geht er zurück.

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen