Lawinenabgang im Ammerwald
Eine Person starb beim Unglück

Mehrere Hubschrauber kamen zum Einsatz.
3Bilder
  • Mehrere Hubschrauber kamen zum Einsatz.
  • Foto: Zoom Tirol
  • hochgeladen von Günther Reichel

BREITENWANG. Am Samstag, gegen 14.20 Uhr gingen gleich drei Lawinen im Bereich des Ammerwalds, nahe dem gleichnamigen Hotel Ammerwald, ab. Nach Polizeiangaben wurden aus einer Lawine fünf Personen geborgen, drei waren unverletzt, eine Person verletzt, eine fünfte Person konnte nur mehr tot aus den Schneemassen geholt werden.
Ob es auch in den beiden weiteren Lawinen Verschüttete gibt ist unklar. Nach aktueller Polizeimeldung von 17.45 Uhr wird die Suche hier noch immer fortgesetzt.
Das Hotel Ammerwald ist vom Lawinenabgang nicht betroffen.

Mehrere Hubschrauber kamen zum Einsatz. Die Hilfskräfte mussten eingeflogen werden, da die Planseestraße bereits seit Mitte der Woche nach einem Lawinenabgang gesperrt ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen