Feuerwehr-Spitze im Amt bestätigt - Beitrag mit VIDEO

Hohe Auszeichnung für Walter Berwanger (Bildmitte): Er wurde zum Ehrenmitglied des Bezirksfeuerwehrverbandes ernannt.
20Bilder
  • Hohe Auszeichnung für Walter Berwanger (Bildmitte): Er wurde zum Ehrenmitglied des Bezirksfeuerwehrverbandes ernannt.
  • hochgeladen von Günther Reichel

EHRWALD (rei). Beim Bezirskfeuerwehrtag wurden die Berichte über das abgelaufene Jahr  vorgelegt und heuer galt es auch das Bezirkskommando neu zu wählen.
Fünf Jahre dauert eine Funktionsperiode. Bezirksfeuerwehr-Kommandant Dietmar Berktold aus Berwang steht seit zwei Perioden an der Spitze der Feuerwehr. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Wolfgang Storf, Schriftführer Christoph Hosp und Kassier Markus Obergschwandtner stellte er sich abermals der Wahl. Weitere Wahlvorschläge gab es nicht. Das bewährte Vierer-Team wurde mit großer Mehrheit für eine weitere Periode gewählt.

Interessante Zahlen

Bevor gewählt wurde, legten das Bezirkskommando die Zahlen für das vorangegangene Jahr vor. Berktold konnte dabei über Veränderungen in mehreren Ortsfeuerwehren berichten. Einige Kommandanten hatten sich zurückgezogen und wurden durch neue Führungskräfte erstetzt. Erstmals in der Geschichte der Außerferner Feuerwehren hat in einem Fall - Jungholz - nun mit Katharina Jäger eine Frau das Kommando inne.

Im Bezirk Reutte gibt es 40 Feuerwehren, sechs Löschgruppen und eine Betriebsfeuerwehr. Dazu gesellen sich 18 Jugend-Feuerwehren. Der Mitgliederstand ging unter den Aktiven etwas zurück. Aktuell werden 1679 Aktive gezählt (-82). Die Anzahl der Reservisten erhöhte sich um 30 auf nun 1046. Bei der Jugendfeuerwehr registrierte man ein Minus von elf Mitgliedern, somit 158. Insgesamt gibt es derzeit 2883 (-63) Feuerwehrleute im Außerfern.
Trotz des Rückgangs bei der Mitgliederzahl, zeigte sich Berktold zufrieden: "Die Zukunft ist bestens gesichert!"
Leicht sind die Aufgaben nicht, die die Frauen und Männer der Feuerwehren leisten müssen. "Oft kommen unsere Kameraden an ihre Leistungsgrenzen", wusste Berktold zu berichten.

Zeitintensive Ausbildung

Damit die Feuerwehren ihren Aufgaben gerecht werden können, muss umfangreich geprobt werden. Die Statistik dazu legte Wolfgang Storf vor. Je nach Kurs waren die Plätez besser oder schlechter genützt. Die meisten Lehrgangsteilnehmer im Verhältnis zur Anzahl der aktiven Mitglieder wurde 2017 in Pinswang registriert. 79 % aller Aktiven nahmen an Kursen teil.

Einsatzstatistik 2017

Die Einsatzzahlen für das Jahr 2017 präsentierte Bezirksfeuerwehrinspektor Konrad Müller. Er konnte von 684 Einsätzen berichten. Alarmierungen gab es insgesamt 720. Rechnet man noch die Alarmierungen zu Übungen hinzu, so erhöht sich die Zahl auf 828.
Das größte Brandereignis im vergangenen Jahr ereignete sich am 26. Jänner. In Wängle gab es bei einem Brand mitten im Ort einen "Totalschaden". Ein Hitzestau hatte einen Brand im Bereich des Kamins eines Anwesens neben der Kirche ausgelöst. Die Schadenssumme betrug rund 500.000 Euro.
Insgesamt waren über das Jahr hinweg zusammengerechnet 6616 Männer und Frauen bei Ausrückungen aktiv. Zusammen erbrachten sie 9565 Einsatzstunden.

Der Bezirksfeuerwehrtag wurde traditionell auch für Ehrungen genützt. Verschiedene Ehrenzeichen konnten vergeben werden. Heuer gab es zwei besondere Auszeichnungen. Dietmar Wiesenegg, der über viele Jahre für den Bereich Atemschutz verantwortlich war, wurde für seinen Einsatz ausgezeichnet.
Walter Berwanger durfte sich dann über die höchste Auszeichnung freuen, die der Bezirksverband zu vergeben hat: Berwanger wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.