Feuerwehren zogen Bilanz

Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Berktold führte durch den 118. Bezirks-Feuerwehrtag.
4Bilder
  • Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Berktold führte durch den 118. Bezirks-Feuerwehrtag.
  • hochgeladen von Günther Reichel

HÖFEN (rei). Zum 118. Mal fand der Bezirks-Feuerwehrtag statt. Heuer trafen sich die Führungsspitzen der heimischen Wehren in Höfen in der Hahnenkammhalle. Hier zogen Bezirkskommandant Dietmar Berktold und Bezirksfeuerwehrinspektor Konrad Müller Bilanz über das vergangene Jahr. Ergänzende Berichte lieferten Informationen rundeten das Finanzwesen und diverse Schulungstätigkeit.

1761 aktive Feuerwehrkameraden gibt es derzeit im Bezirk Reutte, ein Plus um 30 Personen gegenüber dem Jahr davor. Die Zahl der Reservisten sank hingengen um 19 auf 1016. Ein leichtes Minus merkte BFK Berktold auch bei der Jugend an, es waren drei weniger als 2015, somit zählte man 169. Der Gesamtstand an Mitgliedern erhöhte sich damit insgesamt leicht um acht Personen und lag Ende 2016 bei 2946.

Erfreut zeigte sich Berktold, dass die Wehren bei diversen Wettbewerben zahlenmäßig sehr aktiv waren und auch so manchen Erfolg für sich verbuchen konnten.
Von besonderer Bedeutung sind die vielen Proben und Übungen, sowie Ausbildungslehrgänge.
Diese werden gebraucht, um im Einsatzfall bestens vorbereitet zu sein. Und Einsätze gab es viele, wie BFI Konrad Müller zu berichten wusste. 757 waren es an der Zahl. Zählt man die 136 abghaltenen Übungen dazu, kommt man auf 893 Alarmierungen, die abgearbeitet wurden.
Zumeist waren es technische Einsätze, die es zu bewältigen gab (278). Brandeinsätze wurden 65 registriert. Darunter zwei Großbrände: Ein Feuer in Häselgehr äscherte das Campingplatz-Gebäude ein (Schadenssumme ca. 600.000 Euro) und ein Großbrand in Bschlabs schlug sich mit ca. 300.000 Euro Schadenssumme zu Buche.

Massiv gefordert waren die Einsatzkräfte bei diversen Verkehrsunfällen. Häufig schwierige Aufgaben, galt es nicht nur Fahrzeuge zu bergen, sondern auch verletzte Personen aus ihren Autos zu befreien.
Technisch konnten die Wehren wieder aufrüsten. Verschiedene neue Fahrzeuge und neue technische Geräte wurden in den Dienst gestellt.

Zur Sache

Erfreut ist man bei den Feuerwehren über die Auszeichnung verdienter Mitglieder bzw.Förderer. Bernhad Köck (Lermoos), Peter Schädle (Grän) und Markus Gasser (Biberwier) erhielten das Verdienstzeichen Stufe IV/Bronze, Bgm. Luis Oberer (Reutte) die Florianiplakette, BFK Dietmar Berktold wurde mit der Verdienstmedaille des Landes ausgezeichnet.
Auch Ehrungen standen an: Simon Ginther (Stanzach) und Hanspeter Moll (Kaisers) wurden zum Oberbrandinspektor ernannt, Christoph Larcher (Elmen), Robert Wolf (Gramais), Daniel Abraham (Pinswang) und Patrick Gamper (Stanzach) zum Brandinspektor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen