Rückblick auf 2018
Feuerwehren zogen Bilanz

Die Feuerwehrspitze des Bezirks mit BH-Stv. Konrad Geisler (li).
10Bilder
  • Die Feuerwehrspitze des Bezirks mit BH-Stv. Konrad Geisler (li).
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

BACH (rei). Schlag auf Schlag geht es derzeit bei den Feuerwehren. Die Florianifeiern sind vorbei, nun stand der Bezirksfeuerwehrtag in Bach am Programm. Kommendes Wochenende folgt mit dem 57. Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb das nächts Großereignis.

120. Bezirksfeuerwehrtag

Am Sonntag galt es zunächst einmal Bilanz zu ziehen und danke zu sagen. Beim 120. Bezirksfeuerwehrtag wurden die Delegierten aller heimischen Wehren umfassend über das Jahr 2018 informiert. 
40 Freiwillige Feuerwehren gibt es im Bezirk Reutte. Dazu kommen sechs Löschgruppen und die Plansee Betriebsfeuerwehr. 18 Jugendgruppen ergänzen die Wehren und bilden zugleich jenen "Nachwuchspool", der die Zukunft des Feuerwehrwesens sichert.

Mitgliederzahl gestiegen

Die Mitgliederzahl ging leicht nach oben. Bei den Aktiven nahm sie um 26 zu und betrug damit zum Stichtag 31. Dezember 2018 1705 Mitglieder. Zur Reserve gehören weiteren 1051 Kameraden (+5). Bei dem Nachwuchs musste Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Berktold leider von einem Rückgang um elf Mitglieder auf nunmehr 147 berichten.

Umfassendes Zahlenmaterial

Das vergangene Jahr war wieder voller Ereignisse. Proben, Schulungen, Ausbildungen und natürliche Einsätze waren dabei, ebenso diverse Feiern, sowie viele Routinearbeiten, die es zu bewältigen gab, etwa das Kontrollieren und Befüllen von 1623 Atemluftflaschen.
Es waren beachtliche Zahlen, die beim Feuerwehrtag in Bach vorgelegt wurden. Bezirksfeuerwehrinspektor Konrad Müller oblag es, die Einsatzbilanz vorzulegen. 772 Einsätze wurden insgesamt gezählt. Bei diesen standen 7807 Mitglieder im Dienst und leisteten 10.523 freiwillige Stunden. Die Anzahl der dabei zurückgelegten Kilometer betrug 6189.

Zwei Großereignisse

Zahlenmäßig waren es die technischen Einsätze, die überwogen. Leider gab es auch Brandereignisse zu meistern. Gemessen an der Schadenssumme galt es 2018 das größte Feuer in Namlos zu bekämpfen. Ein Dachstuhlbrand richtete einen Schaden von ca. 750.000 Euro an. Die Brandursache ist unbekannt.
Bei einem anderen Großbrand am 30. Dezember in Bach kennt man hingegen die Ursache: Brandstiftung. Zwei Italiener hatten das Feuer gelegt. Schaden: 300.000 Euro.

Landesbewerb in Breitenwang

Ein Großereignis anderer Art steht am Wochenende bevor. Da findet in Breitenwang der Landes-Leistungsbewerb statt. Es wird eine Mega-Veranstaltung. Die Vorbereitungen laufen seit Monaten. Das Programm finden Sie in dieser Ausgabe im Terminteil.

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen