Coronavirus
Große Unterschiede bei der Impfrate im Bezirk Reutte

In der Gemeinde Pfafflar ist die Impfrate vergleichsweise zu den anderen Außerferner Gemeinden am höchsten.
  • In der Gemeinde Pfafflar ist die Impfrate vergleichsweise zu den anderen Außerferner Gemeinden am höchsten.
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

64 Prozent aller Außerfernerinnen und Außerferner in der Altersgruppe 50 bis 60 Jahre haben bereits den vollen Impfschutz gegen Corona, während der Anteil an voll Immunisierten bei den unter 30-Jährigen gerade einmal bei 25 Prozent liegt.

AUSSERFERN. Interessantes Zahlenmaterial legt das Land Tirol hinsichtlich der Impfquoten vor. Demnach haben aktuell im Bezirk Reutte 43 Prozent der unter 30-Jährigen eine erste Teilschutzimpfung erhalten, 25 Prozent gelten als vollimmunisiert (Stand 30. Juli 2021). Bei den 50- bis 60-Jährigen sind die Werte deutlich höher.

Impfrate anheben

In den kommenden Wochen gelte es nun, die Durchimpfung auch bei den jüngeren Personen deutlich anzuheben, um für den Herbst gerüstet zu sein. „Jede einzelne Impfung ist wichtig. Wir zählen hier vor allem auch auf die junge Generation, die nun ausschlaggebend ist, um die Durchimpfungsrate in Tirol weiter zu steigern“, sagt Gesundheitslandesrätin Annette Leja und verweist auf das niederschwellige Impfangebot in ganz Tirol.

Appell von Primar Loidl

Auch Primar Patrick Loidl vom Bezirkskrankenhaus Reutte ruft zur Impfung auf: „Die Impfung ist und bleibt unser wichtigstes Instrument im Kampf gegen die Pandemie. Es ist uns zwar schon gelungen, die ältere Bevölkerung wirksam zu schützen, nun ist es aber an der Zeit auch jüngere Menschen zu impfen."

Warnung vor schweren Verläufen

Loidl berichtet davon, dass man immer wieder schwere und komplikationsreiche Verläufe auch bei 20 bis 50-Jährigen feststellen müsse. Die Gefahr des Virus sei nicht zu unterschätzen. Loidl: "Gerade der Irrglaube, dass jugendliche Fitness und Kondition vor der Erkrankung schützt ist gefährlich, da es sich meist um immunologische Phänomene handelt, die die schweren Verläufe bedingen. Nur die Impfung schützt wirksam und nachhaltig. Gerade jetzt, wo sich durch die allgemeinen Lockerungen viele Menschen wieder treffen und auch gefeiert wird, hat das Virus in der ungeimpften jüngeren Bevölkerung freie Bahn.“

Höchste Impfrate in Pfafflar

Bei der Impfbereitschaft sind die Außerfernerinnen und Außerferner übrigens insgesamt nicht im Spitzenfeld zu finden. Tirolweit gesehen ist die Impfrate (Vollimmunisierung) in Galtür mit 68,71% am höchsten (Stand 28. Juli 2021). Unter den Top-ten Gemeinden Tirols findet sich aber keine einzige Gemeinde aus dem Bezirk Reutte. Die "imfpwilligsten" Außerferner waren zuletzt in Pfafflar zu finden. Hier lag die Impfrate bei bei 59 Prozent.

Niedrige Werte in Jungholz

Blickt man auf die letzten zehn Plätze der "Impfkarte", dann findet man in dieser Reihung mit Jungholz eine Außerferner Gemeinde , in der laut Statistik nur knapp über 30 Prozent vollimmunisiert sind. Bürgermeisterin Karina Konrad verweist aber darauf, dass die Impfquote in der Tiroler Exklave in Wahrheit höher ist: "Die ausgewiesene Impfquote bezieht sich auf die im elektronischen Impfpass eingetragenen Impfungen. Bei uns haben sich aber Bürger auch bei ihren deutschen Ärzten impfen lassen. Diese fehlen jedoch in der Statistik."

Eine Tirolkarte mit den Impfquoten der Gemeinden finden sie auf www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen