Gymnasiasten eroberten Italien

REUTTE. Trient sehen und bleiben....So könnte das Motto des heurigen Austausches zwischen den Partnerschulen BG/BRG Reutte und ITT Michelangelo Buonarroti – Pozzo heißen. Keiner/e der 19 Italienisch-SchülerInnen der 6. und 7. Klassen, die an diesem Gegenbesuch in Trient teilnahmen, wäre nicht noch gerne länger bei den Gastfamilien und PartnerInnen geblieben.

Der Schulbesuch am Istituto Tecnico (entspricht etwa einer österreichischen HTL) mit den jeweiligen Partnern war natürlich ein Fixpunkt im abwechslungsreichen Programm. So wurden die Reuttener in der Aula Magna der Schule von der Direktorin Laura Zoller herzlich begrüßt, und bekamen von einer ersten Deutschklasse von Kollegin Lidia Bettega interessante Informationen zur Region, zum Schulsystem und zur Schule zweisprachig und mit PowerPoint Unterstützung präsentiert.

Die Italienisch-SchülerInnen aus Reutte sahen das heutige Trient von oben vom Aussichtspunkt Sardagna und unterirdisch das römische Tridentum im Palazzo Lodron und der Città Sotterrenea. Es gab einen Besuch im naturwissenschaftlichen Museum „Muse“ und im Castello del Buonconsiglio. Den Höhepunkt stellte die Ganztagesfahrt nach Verona und an den Gardasee nach Sirmione dar. Der Abschiedsabend kam viel zu schnell und es wurde gemeinsam in einer Pizzeria in Trient der gelungene Austausch gefeiert.
Endgültig ging es dann am Freitagnachmittag nach vielen abbracci (Umarmungen) wieder nach Reutte zurück.
Alle hoffen auf eine Fortsetzung dieses grenzüberschreitenden Projektes und der Unterstützung des Landes Tirol und der Provincia autonoma di Trento.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen