Arbeitsmarkt im Bezirk Reutte
Höchste Arbeitslosenzahl der Nachkriegsjahre

AMS-Leiter Klaus Witting präsentierte die Juli-Zahlen.
2Bilder
  • AMS-Leiter Klaus Witting präsentierte die Juli-Zahlen.
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

AUSSERFERN (rei). Zahlen wie diese, kennt man im Bezirk Reutte sonst nicht: Corna bedingt ist die Arbeitslosigkeit so hoch, wie seit Jahrzehnten nicht mehr.

579 arbeitsuchende Frauen und Männer waren Ende Juli  im Bezirk Reutte registriert. Gleich um 88 Prozent sprang die Arbeitslosigkeit nach oben. Somit waren beim Arbeitsmarktservice in Reutte um 271 Personen mehr gemeldet als noch im Vorjahreszeitraum.

Beschäftigungsstand ist gesunken

"579 arbeitslose Menschen im Bezirk Reutte zum Stichtag Ende Juli ist der höchste Wert, seit den Nachkriegsjahren", weiß AMS-Leiter Klaus Witting zu berichten. Laut den Daten des Hauptverbandes ist der Beschäftigtenstand mit Ende Juni 2020 um 5,2% gesunken und lag bei 13.257 unselbständig Beschäftigten.

1485 Personen in Kurzarbeit

"Dass die Arbeitslosigkeit nicht noch höher liegt, ist sicherlich durch das Instrument der Corona- Kurzarbeitsbeihilfe abgefangen worden. Derzeit befinden sich 1485 Personen in Kurzarbeit", nennt Witting weitere interessante Details zur aktuellen Situation.
Nach ausgewählten Berufsgruppen war der markanteste Anstieg im Fremdenverkehr mit 144 Personen (+75) zu verzeichnen, gefolgt von Metallberufen 57 (+26), den Verkehrsberufen 60 (+43) und den Büroberufen 68 (+24).

Ältere besonders stark betroffen

Der Zuwachs der Arbeitslosigkeit traf sowohl Inländer 373 (+159) als auch Ausländer 206 (+112).
Die Personengruppe der 50-jährigen und älter war mit einem Zuwachs von 118% auf 183 Menschen am stärksten betroffen.
Die durchschnittliche Vormerkdauer in der Arbeitslosigkeit erhöhte sich bis zum Stichtag Ende Juli 2020 auf 114 Tage (plus 49) bzw. erhöhte sich die Personenanzahl mit einer Vormerkdauer von mehr als 6 Monaten auf 53 Personen (+38).
„Der hohe Anstieg der Arbeitslosigkeit trifft derzeit hauptsächlich die Dienstleistungsberufe, vor allem Beherbergung und Gastronomie sowie den Handel und die Verkehrsberufe“, so Klaus Witting. Andere anderen Berufsgruppen wie Bau-, und Handwerksberufe sind weniger stark betroffen.

Weniger offene Stellen

Der Bestand an sofort zu besetzenden offenen Stellen zum Monatsende Juli war mit 255 (-51) deutlich geringer als im Vorjahr. Bei den nicht sofort verfügbaren Stellen liegt der Wert mit 68 (-10) ebenfalls unter den Vorjahresmeldungen.

Zur Sache

Situation in Tirol:
Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat kam es im Juli 2020 mit +9.413 oder +85,0 % zu einem deutlichen Anstieg der in Tirol arbeitslos vorgemerkten Personen auf 20.487. Gleichzeitig stieg die Arbeitslosigkeit in Österreich um 112.174 Personen oder +41,3 % auf insgesamt 383.951.Bei einem prognostizierten Stand von 337.000 unselbständig Beschäftigten in Tirol (ein Minus von 16.000 Personen im Vorjahresvergleich) und 20.487 vorgemerkten Arbeitslosen betrug zum Stichtag 31.07.2020 die Arbeitslosenquote in Tirol 5,7 % (Juli 2019: 3,0 %).

Situation den Bezirken
Nach Regionen betrachtet kommt es in allen Tiroler Bezirken zu einem deutlichen Anstieg der Arbeitslosigkeit. In Imst stieg die Zahl der arbeitslos vorgemerkten Personen um +136,0 % oder +891 Personen. Es folgen Landeck (+125,2 % oder +631), Schwaz (+106,4 % oder +1.060), Kitzbühel (+98,4 % oder +628), Innsbruck (+90,8 % oder +4.729), Reutte (+88,0 % oder +271), Kufstein (+52,4 % oder +990) und Lienz (+24,3 % oder +213).

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Bezirk Reutte unter
www.meinbezirk.at/reutte

AMS-Leiter Klaus Witting präsentierte die Juli-Zahlen.
Zalen, wie die für Juli 2020, kennt man beim AMS in Reutte sonst glücklicherweise nicht.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen