Hohes Niveau beim Atemschutz

Heuer stellten sich 25 Trupps aus dem ganzen Bezirk der Bewertung.
29Bilder
  • Heuer stellten sich 25 Trupps aus dem ganzen Bezirk der Bewertung.
  • hochgeladen von Günther Reichel

REUTTE (rei). Der Bezirksfeuerwehrverband Reutte organisierte am Samstag zum achten Mal eine Atemschutz-Leistungsprüfung. 25 Trupps aus dem Bezirk Reutte nahmen daran teil. Am Ende gab es eine äußerst positive Biulanz: Alle teilnehmenden Gruppen bestanden in den Klassen Gold, Silber und Bronze die gestellten Aufgaben.
"Das Niveau ist sicher in den vergangenen Jahren gestiegen! Diese Leistungsprüfungen tragen einen wichtigen Teil dazu bei", stellte Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Berktold zufrieden fest.
Besonders erfreulich: Auch zwei Frauen stellten sich der Herausforderung, vor den strengen Augen der Prüfer in voller Atemschutz-Montur die vorgegebenen Aufgaben zu erfüllen. Christian Huter von der Feuerwehr Vils und Yvonne Rochard von der FW Grän durften am Ende gemeinsam mit ihren männlichen Kollegen über den positiven Prüfungsabschluss jubeln.
Den Atemschutzträgern kommt innerhalb der Feuerwehren eine ganz speziell Aufgabe zu. Sie sind es, die in vorrauchte Gebäude vordringen, die Lage sondieren und Vorbereitungen treffen, damit der Löschvorgang erfolgreich durchgeführt werden kann.
Befinden sich gar Personen in brennenden Gebäuden, ist der Einsatz der Atemschutzträger noch wichtiger. Sie sind es, die Menschen bergen und aus der Gefahrenzone bringen.
Dabei drohen für die Einsatzkräfte eigene Gefahren. Um diese möglichst gering zu halten, gibt es laufend Proben. Die Atemschutz-Leistungsprüfung ist für alle Atemschutzträger am Ende eine wichtige Überprüfung. Hier zeigt sich, was richtig gemacht wird, und wo Fehler passieren.
Köperlich werden an die Atemschutzträger allerhöchste Anorderungen gestellt. In voller Schutzmontur, mit Sauerstoffflaschen am Rücken und Sauerstoffmasken ausgestattet, müssen sie ihre Aufgaben meistern.
Der Bewerb in Reutte wurde von Dietmar Wiesenegg geleitet. Unterstützung kam auch von Mitgliedern anderer Wehren. Die Feuerwehr Reutte stellte die räumlichen Voraussetzungen, um die Prüfung durchführen zu können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen