Neues Schulangebot
HTL in Reutte startet im Herbst 2020!

Bundesminister Heinz Faßmann im Gespräch mit LH Günther Platter.
  • Bundesminister Heinz Faßmann im Gespräch mit LH Günther Platter.
  • Foto: Land Tirol/Sidon
  • hochgeladen von Günther Reichel

REUTTE (rei). Am Freitag teilte Bundesminister Heinz Faßmann mit, dass die HTL-Ausbildung in Reutte bereits mit Beginn des Schuljahres 2020/21 starten kann.

Ungewissheit war groß

Kommt sie, oder kommt sie nicht? Die Meldungen hinsichtlich der Einrichtung einer HTL in Reutte waren zuletzt unterschiedlich. Der Start der neuen Schule schien breits vom Tisch, nun gab Bildungsminister Faßmann aber "grünes Licht".
Bundesminister Heinz Fassmann bestätigte am Freitag persönlich, dass im Schuljahr 2020/2021 im Außerfern eine HTL für Betriebsinformatik starten kann. Zuvor hatte Fassmann ein persönliches Gespräche mit Landeshauptmann Günther Platter in der Angelegenheit geführt.
„Damit ist ein wichtiger Schritt getan, um dem nachvollziehbaren Wunsch des Bezirks Reutte samt Wirtschaft und Industrie Rechnung zu tragen. Im Oktober des vergangenen Jahres hatte sich auch der Tiroler Landtag einstimmig für eine derartige Ausbildung in Reutte ausgesprochen. Heute erfolgte nun die endgültige Bestätigung, dass es im Schuljahr 2020/21 endlich losgehen kann“, freut sich LH Platter über die Entscheidung des Bundes.
„Heute ist ein Freudentag für all jene, die seit Jahren an der Umsetzung einer technischen Ausbildung im Bezirk Reutte arbeiten. Ein Meilenstein für die Bildungspolitik im Außerfern“, ist die Freude bei Tirols Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann ebenso groß.

Viele Mitstreiter

Im Vorfeld waren viele Personen aktiv, um die HTL doch noch auf Schiene zu bringen. Allen voran Landeshauptmann Platter. Aber auch die Wirtschaftskammer Reutte "ruderte" im Hintergrund. Schließlich war und ist es die heimische Industrie, welche die HTL dringend fordert.
Umso unverständlicher war es für viele, dass es vorübergehend so aussah, als würde die Höhere technische Lehranstalt doch nicht kommen. Entsprechende Meldungen gingen bereits herum.

Wie kurzfristig diese Entscheidung fiel, zeigt sich daran, dass nur wenige Stunden vor Bekanntgabe der Entscheidung des Bundes, die SPÖ mit einer parlamentarischen Anfrage Klarheit in der HTL-Frage forderte. Groß war die Sorge, dass das Projekt, "knapp vor der Ziellinie (...) doch noch scheitern" könnte, so die SPÖ.

Zur Sache

In einem nächsten Schritt werden nun die genauen Modalitäten der Umsetzung zwischen Bildungsministerium und Bildungsdirektion Tirol ausgearbeitet. „Angesichts der großen Zahl an Schülerinnen und Schülern, die an eine HTL außerhalb des Bezirks pendeln, bin ich überzeugt, dass die entsprechende Nachfrage vorhanden sein wird“, erklärt der Landeshauptmann, der in der neuen technischen Ausbildungsmöglichkeit eine wichtige Ergänzung des Bildungsangebots im Bezirk Reutte sieht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen