Gemeinschaftsausstellung
In Breitenwang steht Großereignis bevor

Die Organisatoren mit Bgm. Wagner (3.v.l.).
2Bilder
  • Die Organisatoren mit Bgm. Wagner (3.v.l.).
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

BREITENWANG (rei). Der 1. Mai steht ganz im Zeichen der Landwirtschaft. Schaf- und Rinderzüchter laden zur Gemeinschaftsausstellung ein.

Großausstellung am 1. Mai

Eine Viehausstellung dieser Größe hat es im Bezirk Reutte schon lange nicht mehr gegeben. "Ich weiß so etwas zuletzt in Höfen, im Sende", versuchte sich Peter-Georg Hauser zurückzuerinnern. Irgendwann in den 1970er-Jahren war es, glaubte sich "PG" zu erinnern.
Am 1. Mai gibt es nun wieder eine richtig große Ausstellung. Anlässlich des Jubiläums 50 Jahre Schafzuchtverein Breitenwang gibt es eine Großausstellung der Schafzüchter, die wird durch die erste Bezirksbraunviehausstellung seit 2003 ergänzt.

Ein Blick auf die Landwirtschaft

Für Bezirkkammerobmann Christian Angerer eine gute Gelegenheit, um einen Blick auf die Situation der Landwirtschaft zu machen. Angerer, selbst aus Breitenwang stammend, ist zufrieden. Es laufe nicht schlecht.
Regionale Produkte werden immer beliebter. In Ehenbichl wird erfolgreich eine Schlachtstelle betrieben. Die hier geschlachteten Tiere kommen alle aus dem Bezirk, das Fleisch wird in der Region vertrieben. Die Metzgerei Kastner und der Lebensmittel-Großmarkt Speckbacher sind die Hauptabnehmer.
Eine andere Erfolgsgeschichte ist der Bauernmarkt im Reuttener Untermarkt. Seit dieser in den neuen Räumlichkeiten ist, hat sich die Zahl der Lieferanten um 40 auf nunmehr 90 erhöht. Damit einhergehend ist auch die Kundenfrequenz im Geschäft angewachsen.

Änderungen stehen bevor

Auf Funktionärsebene stehen in nächster Zeit Änderungen bevor. Bezirksbäuerin Lisbeth Fritz möchte ihre Funktion abgeben. Ein Generationenwechsel kündigt sich an. Auch im Vorstand der Bezirkslandwirtschaftskammer werden in nächster Zeit neue Personen einziehen.

Doch ehe diese Änderungen über die Bühne gehen, gilt es noch die Großveranstaltung in Breitenwang auszurichten. Die findet im Umfeld des Maifestes einen guten Platz. Dieses wird heuer zum 25. Mal ausgerichtet. Bürgermeister Hanspeter Wagner ist erfreut, dass diese stark heimatverbundenen Veranstaltungen in seiner Gemeinde stattfinden können. Platz gibt es genügend.
Um das Maifest kümmern sich in gewohnter Weise die Jungbauern und die Landjugend der Gemeinde. Die Viehausstellungen werden von den Schafzüchtern und Rinderhaltern ausgerichtet.

300 Schafe werden gezeigt

Peter-Georg Hauser ist für die Jubiläumsausstellung des Schafzuchtverbandes zuständig. Er rechnet mit 300 Tieren, die gezeigt werden. Die Geschichte des Schafzuchtvereins Breitenwang fängt am 5. Dezember 1969 an, damals wurde der Verein offiziell gegründet. Erster Obmann war Richard Kerber (†).

150 Kühe werden ausgestellt

Christian Kögl ist für die Braunviehausstellung zuständig. Er ist froh, dass es nun wieder eine Bezirksausstellung gibt. Die letzte fand 2003 statt. Für die lange Pause ist das Auftreten der RinderTbc verantwortlich. Nach Bekanntwerden dieser Erkrankung waren Ausstellungen nicht mehr möglich, bzw. auch nicht mehr gefragt. Seit zwei Wintern sind nun aber keine neuen Fälle von Tbc in den heimischen Stallungen bekannt geworden. Damit wurde der Weg für die Großausstellung frei. 100 bis 150 Stück Braunvieh sollen gezeigt werden.

Programm

Mittwoch, 1. Mai 2019
9:00 Uhr Auftrieb im Dorfzentrum
9:45 Uhr Viehsegnung
10:00 Uhr Frühschoppen
11:00 Uhr Ringvorführungen
13:00 Uhr Gesamtsiegerwahl
13:30 Uhr Unterhaltung

Freitag, 3. Mai und Samstag, 4. Mai:
25. Maifest der Jungbauernschaft/Landjugend Breitenwang, ab 20 Uhr Unterhaltung im Festzelt

Die Organisatoren mit Bgm. Wagner (3.v.l.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen