Jugendredewettbewerb 2014 - der 18.te

32Bilder

Einem Fels gleich steht der Smile Redewettbewerb Jahr für Jahr auf dem Veranstaltungsprogramm des VZ Breitenwang, heuer zum 18. Mal.

Ebenfalls unumstößlich ist das Kernteam rund um diese Veranstaltung mit Juryleitung Alexandra Posch, Organisator Karl Poberschnigg, Moderator Michael Hold und natürlich das Team des VZ Breitenwang, sie sorgten auch heuer wieder für eine runde Show.

Jugendliche, die etwas zu sagen haben, sind längst nicht so rar, wie behauptet wird. Der Saal war gut besucht und das Programmheft wies 13 Reden aus.
Es kostet Überwindung, sich auf eine Bühne zu stellen und seine Meinung zu einem Thema kundzutun. Aber man sammelt dabei wichtige Erfahrungen, man muss ein Thema erarbeiten und sich einer Jury stellen.

Obwohl sich im Vorfeld kleinere Probleme abzeichneten, eine Rednerin fiel aus, einer war noch unterwegs und die Band bestand erstmal nur aus einer Person, hat sich zu Beginn alles dennoch zeitig eingefunden. Selbst für die freie Rede, der die Absage drohte, fand sich unter den Gästen Krcic Mihaylo kurfristig bereit, einzuspringen.
Somit hat aus Sicht der Redner und derer, die sie hören wollten, alles auch gut funktioniert.

Die Jugend spricht, greift dabei ernsthafte und spannende Themen auf und ließ auch nicht von heißen Eisen die Finger.

Musikalisch boten die Band »ART in Process« ein flexibles Programm. Unüblich für die junge Band war der Auftritt mit rein akustischen Instrumenten, am Donnerstag in der Kellerei waren die Jungs noch deutlich lauter.

Die Themen, die zur Sprache gebracht wurden, variierten von Tierschutz über Holocaust, von Umweltschutz, Handysucht und Gier bis zur Lebensqualität.
Michael Hold moderierte die Gruppen an und half mit seiner besonnenen Art, das Lampenfieber ein wenig unter Kontrolle zu bringen.

Teilnehmer in Reihenfolge ihres Endergebnisses:
1.Neues Sprachrohr:
Martina Fiegenschuh
»Macht. Geld. glücklich?«

Romana Weirather
Lisa-Maria Hosp
Leo Somweber
Vanessa Kogler
»Handysucht«

Adam Heel
Raphael Blaas
»Tourismus?«

Cecca Jovanovic
Martha Thomas
»Die Schatten des Seitentales«

2.Klassische Rede
Florian Lumpert
»Ich stehe unter Druck«

Annabell Poberschnigg
»Umweltverschmutzung«

Leonie Pürmayr
»Was ist Lebensqualität«

Patrick Melbler
»Holocaust«

Rebecca Wirrer
»Kindesmissbrauch«

Josef Singer
»Die Gier der Menschen«

Alexandra Paller
»whatsapp«

Tatjana Posch
»Was ist Lebensqualität«

3.Spontanrede

Mihajlo Krcic

Ein spannender Abend mit ungewöhnlich abwechslungsreichem Programm. Ob Musik, Rede oder Sketch, die jungen Menschen hatten einiges zu sagen und wer bereit war zuzuhören, wird am Ende seinen Horizont erweitert haben.

Die Gewinner des Abends durften sich freuen, es gab wieder zahlreiche Sach- und Geldpreise, zur Verfügung gestellt von Gemeinde und Sponsoren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen