Wohnbauförderung
Land vergibt 9,2 Mio. Euro für den Bezirk Reutte

LRin. Beate Palfrader (Mitte) mit VertreterInnen des Wohnbauförderungskuratorium.
  • LRin. Beate Palfrader (Mitte) mit VertreterInnen des Wohnbauförderungskuratorium.
  • Foto: Land Tirol/Huldschiner
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

BEZIRK REUTTE (eha). Das Land Tirol hat zwischen Juni und September 2020 rund 3,4 Millionen Euro für die Wohnbauförderung für den Bezirk Reutte zugesichert – davon gehen rund drei Millionen Euro an den Neubau und rund 400.000 Euro in Sanierungen. Für den Neubau verschiedener Projekte im gemeinnützigen Wohnbau werden zusätzlich rund 5,8 Millionen Euro freigegeben.

„Gerade in der Coronakrise ist die Kontinuität in der Wohnbauförderung wichtig. Uns ist wichtig, dass möglichst viele Menschen von der Wohnbauförderung profitieren“

so Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader. Deshalb wurden sowohl für Sanierungen als auch für den Neubau zahlreiche zusätzliche Förderungen ins Leben gerufen. Zusätzlich wurde ein neuer Schwerpunkt hinsichtlich der Ökologisierung der Wohnbauförderung gesetzt. Dieses Klimapaket ist insgesamt über 20 Millionen Euro schwer und soll mit attraktiven Förderungen wie "Raus aus Öl" zum Investieren anregen und die Konjunktur beleben.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen