Infrastrukturprojekt
Lechbrücke auf Höhe der Schotterfalle angedacht

So könnte die Brücke aussehen.Sie würde voraussichtlich auf Höhe der Einfahrt Höfen/Hornberg den Lech queren.
  • So könnte die Brücke aussehen.Sie würde voraussichtlich auf Höhe der Einfahrt Höfen/Hornberg den Lech queren.
  • Foto: Visualisierung: Gundolf
  • hochgeladen von Günther Reichel

Wandern oder Radfahren: Sind Ihnen Rundwege lieber, oder darf es auch eine Strecke hin und retour sein?

Eine neue Lechquerung in Form einer Rad- und Gehwegbrücke oberhalb von Höfen steht derzeit zur Debatte. Eine Planstudie, wie diese Brücke aussehen könnte, gibt es. Es liegen auch Kostenschätzungen vor. Ob das Bauwerk am Ende tatsächliche realisiert werden kann, hängt aber von Förderungen ab. Ob es solche gibt, ist nicht entschieden.

HÖFEN/EHENBICHL. Höfens Vizebürgermeister Rüdiger Reymann ist die treibende Kraft für das Vorhaben. Für ihn steht fest: Eine Brücke auf Höhe der Einfahrt Höfen/Hornberg, also im Bereich der "Schotterfalle", würde Radfahrern und Wanderern gleichermaßen zugute kommen, egal, ob es sich um Einheimische oder Feriengäste handelt.  "Diese Brücke wäre sicherlich eine Bereicherung", ist Reymann überzeugt.

Im Planungsverband vorgestellt

Kürzlich wurde das Thema im Planungsverband vorgestellt und diskutiert. Eine Entscheidung, ob gebaut wird, konnte aber nicht gefasst werden, so weit ist man ganz einfach noch nicht.
Und doch ist das Vorhaben durchaus "greifbar". Ein Planungsentwurf zeigt, wie die Brücke aussehen könnte. Es ist eine Bogenbrücke, als Stahlkonstruktion ausgeführt. Die sei einfach schlanker, als eine Holzbrücke, erklärt Reymann.

Die Standortfrage

Als Standort schwebt ihm die Engstelle kurz unterhalb des "Gächtle" in Höfen vor, auf Höhe der Einfahrt Höfen-Hornberg. Reymann könnte sich aber ebenso gut vorstellen, dass die Brücke etwas weiter nach unten rutscht. Dann würde das Projekt wohl aufwändiger, aber auch "reizvoller". Eine erste Brücke würde von Höfener Seite bis zur "Insel" inmitten der Schotterfalle führen, eine zweite dann hinüber nach Ehenbichl. Fix ist derzeit aber nix.

Positive Signale aus Ehenbichl

In Ehenbichl kann man sich diese zusätzliche Brücke ebenfalls gut vorstellen. Bürgermeister Wolfgang Winkler glaubt, dass eine solche von Radfahrern und Fußgängern gut angenommen würde.
"Runden" dreht jeder gerne. Jene vom bestehenden Lechsteg auf Höhe der Kraftwerksanlage in Höfen hinauf zur Brücke Rieden/Weißenbach und zurück nach Höfen ist aber weit. Für Radfahrer sicher gut bewältigbar, für Spaziergängern ist diese Runde zumeist aber zu weit. Die neue Brücke würde die Strecke in etwa halbieren und so auch für Fußgänger attraktiv machen.

Kostenschätzung liegt vor

Noch ist aber unklar, ob das Projekt umgesetzt werden kann. Die geschätzten Kosten für die Variante oberhalb der Geschiebefalle liegen bei 924.000 Euro.
Falls ausreichend Förderungen fließen, wären diese Kosten durchaus "stemmbar", sagt Bgm. Winkler und verweist darauf, dass man aus dem Verkauf des Schotters aus der Schotterfalle jährliche Einnahmen erzielt. Mit diesem Geld könnte man das Projekt finanzieren. Eine Entscheidung in der Angelegenheit steht aus. Sollte diese für das Vorhaben ausfallen, so möchte man dieses zeitnah umsetzen.

Weitere Informationen aus dem Bezirk Reutte finden Sie unter
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen