Lehrreicher Ausflug für Lechaschauer Pensionisten

Die Lechaschauer Pensionisten auf dem Silberbergwerksgelände in Schwaz.
  • Die Lechaschauer Pensionisten auf dem Silberbergwerksgelände in Schwaz.
  • Foto: PVÖ Lechaschau
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

LECHASCHAU (eha). Bei einem Besuch im ehemals größten Silberbergwerk der Welt, dem Schwazer Silberbergwerk, begab sich eine Gruppe von Pensionisten aus Lechaschau auf eine spannende Zeitreise. Nach der 800 Meter tiefen Einfahrt mit der Grubenbahn erfuhren die Außerferner unter welch schwierigen Bedingungen die Schwazer Bergknappen vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abbauten. Nach der Führung stärkte sich die Gruppe in der Knappenwirtschaft, bevor das nächste Ziel in Terfens das Haus steht Kopf angeschaut wurde.  Diese "verkehrte" Welt machte manchen Pensionisten ganz schön zu schaffen. Durch den schiefen Boden wurde einigen schwindelig und sie mussten das Haus sofort wieder verlassen. Vor der Heimreise gabs noch faszinierende Einblicke in die Welt der Schmetterlinge im Dschungelhaus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen