Leserpost

Ich beziehe mich auf verschiedene Artikel in Zeitungen, die in letzter Zeit immer wieder über die Verkehrsbelastung auf der Fernpassroute berichteten.
Durch den „Tourismus“ Ort Lermoos führt die B 187. Dies ist der Zubringer für den Verkehr von München über Garmisch zum Fernpass und retour. In keinem der Zeitungsartikel wird Stellung dazu genommen, dass die Anwohner dieser Straße mittlerweile vom Verkehr überrollt werden und ständig dem dadurch entstehenden Lärm und den Abgasen ausgesetzt sind. Auf dieser Route hat die Verkehrsbelastung in den letzten Jahren am Tag sowie auch in der Nacht drastisch zugenommen. Für die Bewohner der Ortsteile, die an dieser Straße liegen, ist diese Situation unerträglich. Die Lebensqualität ist dadurch enorm gesunken. Der Fernpass ist momentan noch ein Tor – ein Tor in den Süden, mit einem Scheiteltunnel jedoch wird eine gewaltige Schleuse geöffnet. Es sollte doch auch langsam der letzte Träumer einsehen, dass wer Straßen sät, Verkehr ernten wird. Wenn für den Straßenbau wirklich soviel Geld und Mittel zur Verfügung stehen, wie verschiedene Mitglieder der Landesregierung behaupten, sollte man bei diesen Verantwortlichen nicht auf taube Ohren stoßen, wenn man auch Maßnahmen zur Entlastung der Anwohner fordert. Daher gebe ich Herrn LA Ing. Thomas Schnitzer absolut Recht, wenn er meint, dass die Anwohner vor Verkehr, Abgasen und Lärm geschützt werden müssen. Es müsste doch eigentlich selbstverständlich sein, dass das vorhandene Geld zuerst dafür verwendet wird die Bevölkerung zu entlasten und von diesem Verkehrsterror zu befreien.

Johanna Mott
und die Bewohner der Reuttenerstr. 19, Lermoos

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.