Michlbauer erobert Bayerischen Markt

Der Schnupper-Workshop mit Johannes Petz in Mauth stieß auf reges Interesse.
2Bilder
  • Der Schnupper-Workshop mit Johannes Petz in Mauth stieß auf reges Interesse.
  • Foto: Michlbauer
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

AUSSERFERN/BAYERN. Der Siegeszug der „Steirischen“ hält weiter an. Dass im Bayerischen Wald die Harmonika ein beliebtes und verbreitetes Instrument ist, hat sie vor allem regionalen Harmonikaherstellern und bekannten Lehrerpersönlichkeiten zu verdanken.
Künftig wird die Musiklandschaft in dieser Region allerdings um eine Facette reicher. Denn ab sofort besteht für alle Musik-Interessierte zwischen 7 und 87 Jahren die Möglichkeit die Steirische Harmonika auch nach der erfolgreichen Michlbauer-Methode zu erlernen. Der Startschuss dazu fiel am 3. Februar im Gasthof Fuchs in Mauth bei einem kostenlosen Schnupper-Workshop. Bis von Passau waren Teilnehmer angereist um die ersten Erfahrungen und Eindrücke auf der Harmonika zu sammeln. Johannes Petz, Direktor der Michlbauer Harmonikaschule war von Tirol angereist und leitete gemeinsam mit Andreas Gassler diesen Workshop. Andreas ist nicht nur in Mauth aufgewachsen, sondern er wird auch ab sofort direkt in Mauth als Harmonikalehrer tätig sein. Neben seinem Hauptberuf als Bäcker absolvierte er bei Michlbauer letztes Jahr erfolgreich die Ausbildung zum zertifizierten Harmonikalehrer.
Anmeldungen sind telefonisch unter 0175/1964162 möglich.

Der Schnupper-Workshop mit Johannes Petz in Mauth stieß auf reges Interesse.
Andreas Gassler aus Mauth ist frischgebackener Harmonikalehrer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen