Bürgerversammlung
Motorisierten Verkehr am Hahntennjoch ausgebremst

Der motorisierte Verkehr blieb auf der Strecke von Elmen nach Imst ausgesperrt.
5Bilder
  • Der motorisierte Verkehr blieb auf der Strecke von Elmen nach Imst ausgesperrt.
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

ELMEN/IMST (rei). Ungewöhnlich ruhig präsentierte sich die Strecke von Elmen über Bschlabs/Boden und weiter über das Hahntennjoch nach Imst am Sonntag ab dem Vormittag. Eine Bürgerversammlung auf beiden Seiten der Verbindungsstraße sorgte dafür, dass der viele Motorradverkehr, der für die Anrainer in den Sommermonaten zur Dauerbelastung geworden ist, ausgesperrt blieb.

Ruhe für wenige Stunden

Nur für wenige Stunden - die Sperre war am Sonntag von 9 bis 16 Uhr von Behördenseite genehmigt - dauerte diese Ruhe an.
Ruhig war es aber nur, was den Motorradverkehr anlangt. Emotional gesehen war es nicht so ruhig. Aus unterschiedlichen Gründen.

Unmut im Vorfeld

Da gab es im Vorfeld der Veranstaltung ein Posting eines Lechtaler Wirts: man werde genau hinsehen, wer an der Versammlung teilnimmt. Das kam nicht gut an. Fritz Gurgiser, Obmann des Transitforums Tirol, konterte: Der Verfasser sei wohl falsch in der Region. Er könne ja gehen.

Ärger und Entsetzen dann kurz vor Mittag.

Unbekannte hatten Reißnägel kurz vor dem Ortsbeginn von Bschlabs ausgestreut.

Mehrere Räder fuhren sich einen "Patschen" ein. Eine echte Gefahr. Nicht auszudenken, was bei etwas rasanterer Talfahrt hätte passieren können.
Die Reißnägel wurden aber eingesammelt. Ob sie auf Spuren (Fingerabdrücke udgl.) untersucht werden, wird geprüft.

Ärger, zumindest jedenfalls großes Unverständnis, gab es auch dafür, dass vor einem der Gasthäuser in Pfafflar ein Schild darauf hinwies, dass das Haus von 9 bis 16 Uhr gesperrt bleibt, also genau für die Zeit der Veranstaltung. Da wolle wohl jemand kein Geschäft mit den Radfahrern machen, wunderte sich Gurgiser, der sich fragte, ob hier vielleicht "wegen Reichtum geschlossen" sei?

Grundsätzlich zufrieden zeigte sich Reinhard Oberlohr als Obmann von "Xsunds Lechtl". Die Interessensgemeinschaft trat als Mitorganisator auf und kümmerte sich maßgeblich um den Ablauf vor Ort.
Mit dabei war ebenso  Bluatschink Toni Knittel, der sich stark für eine Verkehrsberuhigung über das Joch einsetzt. Gemeinsam mit Gattin Margit sorgte er für Unterhaltung und wusste viel über die Besonderheiten und das Schützenswerte der Region zu erzählen.

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.