ÖBB: Modernisierung Bahnhof Ehrwald-Zugspitzbahn startet

Der Bahnhof in Ehrwald im Tiroler Außerfern wird bis Ende 2013 umgebaut.
  • Der Bahnhof in Ehrwald im Tiroler Außerfern wird bis Ende 2013 umgebaut.
  • Foto: ÖBB
  • hochgeladen von Günther Reichel

Die Gemeinde Ehrwald zählt bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts zu einer wichtigen zweisaisonalen Tourismusgemeinde im Zugspitzgebiet. Einen wesentlichen Anteil daran hatte die Anbindung an das Eisenbahnnetz durch die Außerfernbahn. Eine moderne und kundenfreundliche Bahninfrastruktur stellt einen wichtigen Schlüssel für zufriedene Fahrgäste und mehr Nutzer von Öffentlichen Verkehrsmitteln dar. So bringen barrierefreie Bahnstationen sowie verständliche Fahrgastinformationssysteme einen großen Kundennutzen. Nun startet die ÖBB-Infrastruktur AG mit den Vorarbeiten für den umfangreichen Umbau des Bahnhofes Ehrwald. In Summe werden insgesamt 5,1 Mio. Euro in die Modernisierung der Verkehrsstation und die für den Betrieb notwendige Infrastruktur investiert. Die umfangreichen Arbeiten gehen vom Neubau der Fahrleitung über die Gleise bis zu den Signalen und Weichen. Zudem wird die gesamte Technik aus dem alten Bahnhofsgebäude ausgelagert und in speziellen Technikcontainern im östlichen Bahnhofsbereich untergebracht. Herzstück wird der neue 200 m lange Inselbahnsteig mit zwei Bahnsteigkanten. Die Höhe von 55 cm ermöglicht ein stufenloses Einsteigen in die Nahverkehrszüge der DB-Regio. Auf der Südseite des Bahnhofs entsteht ein Busumkehrplatz mit einer Haltestelle sowie eine neue Park&Ride Anlage mit 12 PKW-Stellplätzen. Während der Dauer der Hauptarbeiten im kommenden Jahr von 2. bis zum 26. August 2013 ist der Zugverkehr für 25 Tage auf der Außerfernerbahn gesperrt. Die Kunden müssen in dieser Zeit auf einen Schienenersatzverkehr mit Bussen umsteigen.

Die Bahninfrastruktur in Ehrwald wird runderneuert
Als erster Schritt der umfangreichen Umbauarbeiten erfolgt die Errichtung eines Stützkonstruktes im nördlichen Bahnhofseinfahrtsbereiches. Im Anschluss daran wird die Fahrleitung inklusive Fahrleitunsmasten im gesamten Bahnhofsbereich erneuert. Als nächster Schritt erfolgt die Komplettsanierung von rund 950 Meter Bahnhofsgleis sowie die Neuanbindung an das bestehende Streckengleis durch zwei Weichen. Auf der Südseite des Bahnhofs wird im Anschluss an die Zugspitzstraße eine eigene Busspur mit Wendeschleife und einer Bushaltestelle mit Zugang zur witterungsgeschützten Wartekoje und zum neuen Inselbahnsteig errichtet. Der Inselbahnsteig mit einer Kantenhöhe von 55 cm gewährleistet ein stufenloses Einsteigen in die Nahverkehrszüge. Der neue Bahnsteig, der Bussteig sowie der Zugang zur Wartekoje werden mit einem taktilen Leitsystem für blinde und sehbehinderte Kunden ausgestattet. Zudem bekommt die Verkehrsstation neue Signale für die tägliche Zugabwicklung. Im Zuge der Umbauarbeiten wird die bestehende Eisenbahnkreuzung im östlichen Bereich des Bahnhofs abgetragen. Bei den kundenrelevanten Einrichtungen finanziert das Land Tirol über den Verkehrsverbund Tirol sowie die Gemeinde Ehrwald mit. Bis Ende 2013 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und den Kunden ein neuer, moderner Bahnhof zur Verfügung stehen. Projektleiter Günter Oberhauser von der ÖBB-Infrastruktur AG bittet um Verständnis: „Wir haben eine Vielzahl an Arbeiten, die unter anderem auch eine Streckensperre und Nachtarbeiten beinhalten. Ich ersuche die Anrainer und Bahnkunden schon jetzt um ihr Verständnis für etwaige Einschränkungen.“

Zahlen – Daten – Fakten zum Umbau Bahnhof Ehrwald
Baubeginn: Ende Oktober 2012
Bauende: Ende 2013
Investitionsvolumen: 5,1 Mio. Euro
Baumaßnahmen: Neuer 200 Meter langer Inselbahnsteig mit 55 cm Bahnsteighöhe für einen stufenlosen Einstieg in die Nahverkehrszüge der DB-Regio
Moderne Ausstattung – Wartebereich sowie witterungsgeschützte Wartekoje beim Bussteig – neue Beschallung – neue Beleuchtung

Errichtung einer neuen Busspur mit Bus-Wendeschleife und einer neuen Bushaltestelle

Errichtung einer Park&Ride Anlage mit 12 PKW-Stellplätzen sowie einer Bike&Ride Anlage mit Platz für 20 Fahrräder bzw. Mopeds

Taktiles Leisystem für blinde und sehbehinderte Menschen am neuen Bahnsteig, dem Bussteig und dem Zugang zur Wartekoje

Verlegung der gesamten Technik vom alten Bahnhofsgebäude in eigene Technikcontainer im östlichen Bereich des Bahnhofs

Kompletterneuerung von ca. 950 Meter Bahnhofsgleis mit Unterbau, Entwässerung inklusive Tausch von zwei Weichen

Neuerrichtung von 2.200 m Fahrleitung, 36 Masten und Oberleitung im gesamten Bahnhofsbereich

Projektpartner: ÖBB-Infrastruktur AG, Land Tirol über den VVT sowie die Gemeinde Ehrwald

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Jährlich nutzen 450 Mio. Kunden die Angebote des österreichischen Mobilitätsunternehmens ÖBB. Täglich fahren 6.500 Personen- und Güterzüge – die größte E-Mobility-Flotte Österreichs – mit umweltfreundlichem Strom aus 92 % erneuerbarer Energie. Die ÖBB bewegen mit Kundenorientierung und gesellschaftlicher Verantwortung das System Bahn nachhaltig in Richtung Zukunft. Die ÖBB gehören zu den pünktlichsten Bahnen Europas und bieten ihren Kunden die höchste Pünktlichkeit in der EU. Mit konzernweit rd. 40.800 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (davon 37.050 in Österreich, 3.750 im Ausland, zusätzlich 1.850 Lehrlinge) und Gesamterträgen von rd. 6,25 Mrd. EUR ist der ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen