Parkanlage wird attraktiver

So wie auf dieser Visualisierung wird sich die Reuttener Parkanlage und der Bereich vor der Musikschule später einmal präsentieren.
5Bilder
  • So wie auf dieser Visualisierung wird sich die Reuttener Parkanlage und der Bereich vor der Musikschule später einmal präsentieren.
  • Foto: Walch und Partner
  • hochgeladen von Günther Reichel

REUTTE (rei). Die Reuttener Parkanlage im Untermarkt ist in die Jahre gekommen. Die Gemeinde hat daher Geldmittel für eine Neugestaltung bereit gestellt. Ganz an den Beginn wurde ein Architektenwettbewerb gestellt. Dazu hatte man acht Büros zur Teilnahme eingeladen, sieben Entwürfe wurden einer Jury am Ende vorgelegt.
Die Jury wurde mit internen und externen Mitgliedern besetzt. Alle Vorschläge mussten anonym eingereicht werden. Erst nach dem Jury-Urteil wurde das Geheimnis gelüftet, wessen Projekt umgesetzt wird.
Es ist jenes des Architekturbüros Walch und Partner aus Reutte. Einstimmig - mit 11:0 - befand die Jury die Ideen der Reuttener als die besten. "Für uns ist das so, als wenn ein Rennfahrer in der Heimat einen Weltcupsieg erringt", freute sich Architekt Alexander Wasle bei der Präsentation des Siegerprojektes im Gemeinderat.

Planer waren anonym

Man habe es sich nicht einfach gemacht, das beste Projekt unter den Einreichungen herauszufinden, versicherte Bürgermeister Oberer. Und er merkte an, dass wirklich niemand vor der Entscheidung gewusst hatte, welcher Planer für welches Projekt steht. Dass der Sieg jetzt an ein Reuttener Unternehmen geht, freut die Gemeinde dennoch besonders.
Die einfach Gliederung der zu setzenden Maßnahmen fand bei den Jurymitgliedern besonderen Gefallen. Alles übersichtlich und harmonisch. Dafür konnten sich alle begeistern.
Einfach war die Beurteilung der eingereichten Projekte aber nicht. Um die Anonymität zu wahren, konnten die Planer ihre Ideen nur in Visualisierungen und mittels begleitender Texte erklären. Offene Fragen zu beanworten war nicht möglich. Das geschah erst nach der Entscheidung der Jury. Die nachträglich gelieferten Ergänzungen bestärkten die Jury aber darin, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Rasche Umsetzung

Das Siegerprojekt wird nun rasch umgesetzt. Geldmittel im Budget sind bereit gestellt. Jetzt erfolgen Detailplaungen und Ausschreibungen. Dann geht es los. Noch in diesem Jahr soll sich einiges verändern. Ganz fertig wird alles aber erst 2019.
Eines der Highlights mit der Umgestaltung wird auch die Ausweitung des Eistraumes in Reutte. Wenn der Reuttener Eislaufplatz im Spätherbst 2019 eröffnet, dann wird man ähnlich wie in großen Städten vom zentralen Eislaufplatz aus auf vereisten Wegen seine Bahnen durch den Park ziehen können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen