e5Gala 2021
Reutte und Häselgehr beim Energiesparen vorbildlich

Geschäftsführer Energie Tirol Bruno Oberhuber, Bgm. Reutte Günter Salchner, Bgm. Häselgehr Harald Friedle, LHStv. Josef Geisler (v.l.).
  • Geschäftsführer Energie Tirol Bruno Oberhuber, Bgm. Reutte Günter Salchner, Bgm. Häselgehr Harald Friedle, LHStv. Josef Geisler (v.l.).
  • Foto: Energie Tirol/Blitzkneisser
  • hochgeladen von Günther Reichel

Auszeichnungen konnten die Bürgermeister Günter Salchner (Reutte) und Harald Friedle (Häselgehr) für ihre Gemeinden in Sachen Energiesparen entgegennehmen.

INNSBRUCK. Tirols Gemeinden sind dazu angehalten, Maßnahmen zur Energieeffizienz umzusetzen. Das gelingt unterschiedlich gut. Die sogenannten e5-Gemeinden haben sich dabei das Energiesparen besonders zu Herzen genommen. 50 derartiger Gemeinden gibt es in Tirol, 13 davon wurden kürzlich in Innsbruck bei der e5-Gala 2021 ausgezeichnet.
Besonders erfreulich dabei: Mit Reutte und Häselgehr wurden zwei Gemeinden aus dem Bezirk Reutte vor den Vorhang gebeten.

3e-Gemeinde Reutte

Die Marktgemeinde Reutte bekam das dritte "e" verliehen, und ist nun eine eee-Gemeinde.  Das dritte e gab es unter anderem für das „Energie- und Klimaschutzkonzept 2030“, für neue E-Gemeindeautos sowie für die Beteiligung am  Pilotprojekt „ProByke“ und die Mitwirkung an der Erarbeitung der Mitfahr-App „Ummadum“.

Klimaschutz-Vorbild Häselgehr

Häselgehr ist es wiederum gelungen, alle Gemeindegebäude mit fossilfreier Wärme zu versorgen, womit die Gemeinde als Klimaschutz Vorbild prämiert wurde.

Anerkennung von LHStv. Geisler

LHStv. Josef Geisler wusste den Einsatz aller e-Gemeinden zu würdigen. Die e5-Gemeinden tragen lt. Geisler maßgeblich dazu bei, das Tiroler Ziel, bis 2050 energieautonom zu werden, auch zu erreichen. "Sie zeigen bereits heute, wie der Weg in die Energieautonomie möglich ist. Das heißt vor allem, gezielt Energie einzusparen und auf fossilfreie Gemeindegebäude und erneuerbare Energiequellen zu setzen", so Tirols Energielandesrat.

Zur Sache

e5- Gemeinden aktiv für eine lebenswerte Energiezukunft
Ziel des e5-Aktionsprogramms – Österreichs Bundes- und Landesprogramm für energiebewusste Gemeinden - ist es, Energieprozesse zu modernisieren, Energie effizienter und intelligenter zu nutzen und klimaschonende, erneuerbare Energieträger vermehrt einzusetzen. Auch die BürgerInnen der jeweiligen Gemeinden sollen optimal in die Realisierung der jeweiligen Projekte eingebunden werden.
e5-Gemeinden bestimmen Energiebeauftragte, um bürgernah und auf kommunaler Ebene nachhaltige Themenbereiche wie Energie-Checks, Energiebuchhaltung, Schulungen für HaustechnikerInnen und Beratung für Energieerzeugung zu beleben. Bewertet werden die e5-Gemeinden ähnlich dem "Hauben Prinzip" bei Restaurants: Im Rahmen einer jährlichen internen Evaluierung werden die Gemeinden je nach Umsetzungsgrad der geplanten und möglichen Maßnahmen bewertet und mit einem bis fünf e‘s ausgezeichnet.

Weitere Informationen aus dem Bezirk Reutte finden Sie unter
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen